Behinderte Hunde Forum

Zurück   Behinderte Hunde Forum > Hunde mit Handicap > Taube Hunde > Verhalten und Kommunikation

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.11.2010, 14:50   #1
king´s civa
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard Welche Sichtzeichen für einen tauben Hund?

Hallihallo,

ich bin schon etwas länger hier im Forum gemeldet, habe selber eine kleine blinde Hündin. Aber meine Freundin hat jetzt entschieden, eine kleine taube Mischlingshündin bei sich aufzunehmen. Jetzt interessiert mich, was Ihr bei Euren tauben Hunden für Sichtzeichen im Training benutzt. Ich hatte meiner Freundin empfohlen,keine alltäglichen Sichtzeichen zu nehmen, aber dass war so leicht dahergesagt. Vielleicht habt ihr ja Ideen, würd mich freuen....

LG Doris
  Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2010, 16:58   #2
Goliath
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Goliath
 

Registriert seit: 28.04.2010
Ort: Wien
Beiträge: 112
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Also bei uns ist "sitz" zeigefinger nach unten, "platz" hand aufmachen handfläche nach unten und zum boden führen. hand umdrehen pfote. "bleib" ist hand auf handfläche in richtung ihres gesichtes, muß ich allerdings öfters machen ich dürfte es nicht sauber genug machen, aber sie ist auch recht änglichst und möchte draußen nicht so weit von mir wegbleiben. ein normales herbeiwinken ist "komm". (wenn sie denn herschaut gerade *GGG*). und "leg" was ich allerdings selten brauche weil ich da lieber nachhelfe um nerven zu sparen wäre wenn sie im platz ist mit hand auf handfläche in ihre richtung und die handfläche nach unten um 90 grad kippen langsam. am besten in der geschwindigkeit in der sie sich mitbewegt ^^
__________________
---
mfg Golinchen

PS:Wer Jessy´s Hundeseite sehen will, muß bei Google nur nach "Jessy DSKAG" suchen ;)
Goliath ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2010, 18:02   #3
Odin
2 Chaoten auf 6 Pfoten
 
Benutzerbild von Odin
 

Registriert seit: 12.12.2006
Ort: S-H
Beiträge: 8.189
Abgegebene Danke: 66
Erhielt 104 Danke für 98 Beiträge
Standard


User Bini hat mal einen Sichtzeichenkatalog erstellt und ihre Zeichen mit Fotos vorgestellt. Vielleicht ist da ja was dabei..
Guckste hier :http://www.behinderte-hunde-forum.de...ead.php?t=2431
__________________
Grüße von Steffi mit Odin und Bruno
und
Wolli,
Heidi, Maischa & Pedro immer im Herzen

A home without a dog is just a house.
Odin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2010, 22:05   #4
Marty
*
 
Benutzerbild von Marty
 

Registriert seit: 14.09.2004
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 12.642
Abgegebene Danke: 64
Erhielt 232 Danke für 188 Beiträge
Standard

Hi Doris,

och, bei den Sichtzeichen kann man eigentlich der Fantasie freien Lauf lassen ...

Wichtig ist halt nur, dass alle Familienmitglieder sich auf die Zeichen einigen.

Sie sollten eindeutig und leicht lesbar sein, am besten "größere" Zeichen, denn auch auf größere Entfernung sollten die Hunde sie ja erkennen können.

Wir benutzen:

Sitz: Zeigefinger nach oben zeigend vor der Brust
Platz: Handfläche zum Boden zeigend
Bleib: Handfläche zum Hund hin
Komm: Im Haus mit der Hand winken und ein fröhliches Gesicht aufsetzen , draußen auf Entfernung mit erhobenem Arm Kreisbewegungen
Raus gehen: Laufbewegung mit Zeige- und Mittelfinger (Himmel, die Sichtzeichen sind nicht leicht schriftlich zu erklären )
Nein: Wie Oma es schon machte, mit dem Zeigefinger "drohen" ...
Bravo: In die Hände klatschen

Je länger das Mensch/Hunde Gespann zusammen ist, desto "kleiner" und vielfältiger werden die Zeichen ... Viel geht dann auch über Augenkontakt, aber das braucht natürlich seine Zeit ...

Übrigens, das Buch "In der Welt der Stille" von Barry Eatin und Clarissa von Rheinhardt ist sehr empfehlenswert ...

__________________
Liebe Grüße

Martina

mit den Sternenfellkindern Flöckchen, Lissy und Pucki

Tempora mutantur nos et mutantur in illis - Die Zeiten ändern sich und wir uns mit ihnen (lateinisches Sprichwort)

Geändert von Marty (16.11.2010 um 22:06 Uhr)
Marty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2010, 08:29   #5
king´s civa
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard

Vielen Dank für Eure Mühen. Der Phantasie freien Lauf lassen, das habe ich auch so leicht gesagt, aber so leicht ist das gar nicht. Meine Freundin hat noch einen zweiten Hund, der auch auf Sichtzeichen reagiert. Bei dem Hund werden die "üblichen" Sichtzeichen verwendet, wie Zeigefinger nach oben usw. Aber ich bin der Meinung, dass es besser ist, den tauben Hund an andere Sichtzeichen zu gewöhnen, einfach um bessere Kontrolle und auch Einwirkungen geben zu können. Die Sichzeichen sollen extremer und auch nicht alltäglich sein, damit sie sich einfach nicht in den Alltag einschleichen und das Training und die Kontrolle der Signale ganz bewusst passiert. Aber der Eine oder Andere war schon sehr interessant, bin gespannt, ob noch was kommt.... Lieben Dank
  Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2010, 10:26   #6
Gabi Kröger
Chaoten-Täubling
 
Benutzerbild von Gabi Kröger
 

Registriert seit: 25.09.2007
Ort: Pfingstberg, Schl.-H.
Beiträge: 4.115
Abgegebene Danke: 108
Erhielt 145 Danke für 137 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von king´s civa Beitrag anzeigen
...Aber ich bin der Meinung, dass es besser ist, den tauben Hund an andere Sichtzeichen zu gewöhnen, einfach um bessere Kontrolle und auch Einwirkungen geben zu können. Die Sichzeichen sollen extremer und auch nicht alltäglich sein, damit sie sich einfach nicht in den Alltag einschleichen und das Training und die Kontrolle der Signale ganz bewusst passiert...
Verstehe ich jetzt nicht, warum der taube Hund andere Sichtzeichen bekommen soll??? Gina (taub) und Cenny (manchmal hörend ) bekommen beide die gleichen ganz "normalen" Zeichen
__________________
Liebe Grüße aus dem Norden senden

Gabi und Gina (Täubling), Frank und Teddy, auch die Kitty´s Lucy und Sammy - Cenny für immer im Herzen dabei...
Gabi Kröger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2010, 20:31   #7
Marty
*
 
Benutzerbild von Marty
 

Registriert seit: 14.09.2004
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 12.642
Abgegebene Danke: 64
Erhielt 232 Danke für 188 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von king´s civa Beitrag anzeigen
Meine Freundin hat noch einen zweiten Hund, der auch auf Sichtzeichen reagiert. Bei dem Hund werden die "üblichen" Sichtzeichen verwendet, wie Zeigefinger nach oben usw.
Das ist doch super, dann hat sie ja quasi schon Erfahrung mit Sichtzeichen ...

Zitat:
Aber ich bin der Meinung, dass es besser ist, den tauben Hund an andere Sichtzeichen zu gewöhnen, einfach um bessere Kontrolle und auch Einwirkungen geben zu können.
Mein "Lieblingsthema" ...

Hey, taube Hunde sind ganz normale Hunde, können nur nich mit den Löffeln hören ...

Von daher sollte man auch nicht versuchen, das Rad wieder neu zu erfinden ...

Zitat:
Die Sichzeichen sollen extremer und auch nicht alltäglich sein, damit sie sich einfach nicht in den Alltag einschleichen und das Training und die Kontrolle der Signale ganz bewusst passiert.
Doch, doch, Sichtzeichen sollen sich in den Alltag einschleichen und ganz unbewusst und natürlich eingesetzt werden ...

"Größere" Sichtzeichen empfehle ich auch gerne für draußen, da die Hunde auf Entfernung Bewegungen besser erkennen können. Aber diese Sichtzeichen setzen wir auch für unseren freilaufenden hörenden Hund ein ... das spart unnötiges lautes Rufen (oder Brüllen, wie auch immer ... )

Ich handhabe es ebenso wie Gabi, unsere taube Lissy bekommt die gleichen Sichtzeichen wie unsere Jungs, bzw. umgekehrt ...

Alles andere wäre für die Hunde nur verwirrend und wirklich unnötig ...
__________________
Liebe Grüße

Martina

mit den Sternenfellkindern Flöckchen, Lissy und Pucki

Tempora mutantur nos et mutantur in illis - Die Zeiten ändern sich und wir uns mit ihnen (lateinisches Sprichwort)
Marty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2010, 21:01   #8
Kati
Koboldfan
 
Benutzerbild von Kati
 

Registriert seit: 12.06.2007
Ort: Fockbek in Schleswig / Holstein
Beiträge: 10.347
Abgegebene Danke: 105
Erhielt 162 Danke für 151 Beiträge
Standard

Also ich wüsste auch nicht, warum ein tauber Hund andere Sichtzeichen bekommen sollte.
Schließlich kann ja aus jedem hörenden Hund auch ein tauber Hund werden und ich fände es ganz unpraktisch, wenn der dann auch noch eine komplett neue Sprache lernen müsste !

Ich habe, ohne groß darüber nachzudenken, seinerzeits alle Hörzeichen (damals vor 18 Jahren nannte man das noch Kommandos ) für meine Jule mit einem Sichtzeichen kombiniert und ein gutes Jahrzehnt später sehr davon profitiert.
Als Jule nämlich zunehmend schlechter hören konnte, war das alles so automatisiert, dass Julchens altersbedingte Taubheit überhaupt kein Problem im Alltag darstellte.
Ganz im Gegenteil ... ... ich finde ja, dass es manchmal durchaus Vorteile hat, wenn Hund nicht alles mitbekommt !
__________________
Kati mit Doddi im Arm und Jule im Herzen
"Die, die wir lieben, sterben nicht von uns weg.
Sie sterben in uns hinein und bleiben als Erinnerungen für immer bei uns !"
Kati ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2010, 00:12   #9
Lea
Icebärbändigerin
 
Benutzerbild von Lea
 

Registriert seit: 07.01.2005
Ort: NRW
Beiträge: 2.458
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 11 Danke für 11 Beiträge
Standard

Ich habe das auch bei Bärchen und auch mit meinen anderen tauben Hunden so gemacht wie die anderen schreiben.Und glaub mir man kann die Sichtzeichen seeehr unterschiedlich geben.Im Haus werden die Sichtzeichen meist wie eine "Bitte" gegeben und draussen oder wenn man es erster meint kann man auch sehr viel Körpersprache und Nachdruck in die Sichtzeichen geben.Bärchen erkennt ganz genau wann Schluß mit Lustig ist. Da reicht wie Martina schon sagte meist ein Blick und das reicht.
__________________
Liebe Grüße Andrea+Gizmo(3j+taub)
RBB:meine geliebte Lea(Hörnix+12j)+Fay(Hörnix+13j)+Zini(12j)Bounty(18 j)+Iceb ärchen(Hörnix+14j)

Taube Hunde sind wie ungeschliffene Diamanten, man muss nur die Zeit und Geduld aufbringen,sie zu formen.
Lea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2010, 15:27   #10
janni
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard

Also ich finde auch das die Sichtzeichen ruhig die gleichen bleiben sollten. Wäre es anders könnte es durchaus Verwirrung stiften. Bei meinen handhabe ich es auch so.
Meine Zeichen sind
Sitz: Erhobener Zeigefinger
Platz: Gestreckte Hand nach unten
Komm: Bewegung Arm zu mir
Naja und noch einige je nach Bedarf. Das wären aber wohl erstmal die wichtigsten.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:26 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
(c) Behinderte-Hunde-Forum.de