Behinderte Hunde Forum

Zurück   Behinderte Hunde Forum > Hunde mit Handicap > Blinde Hunde > Erziehungstipps

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.05.2013, 16:29   #1
Julia N
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard Treppen steigen lernen

Wie bringe ich meiner blinden Hündin bei, die Stufen hoch in die andere Etage zu steigen? Von allein traut sie sich nicht. Gelockt mit Leckerchen, schafft sie es vielleicht auf die erste Stufe und kauert sich dann dort jaulend zusammen. Sie braucht dann ewig, sich zu sammeln und sich vielleicht wieder hinzusetzen. Ich ermuntere sie bei jedem kleinen Fortschritt und lass sie am Leckerchen lecken. Bin ich auf dem richtigen Weg? Bin für jeden Tip dankbar!
  Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 17:04   #2
Capi
Erfahrener Benutzer
 

Registriert seit: 13.11.2011
Ort: München
Beiträge: 1.006
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Geht es Treppe runter vielleicht leichter?
Unsere nichtbehinderten Tierschutzhunde, die noch nie eine Treppe gesehen haben, können besser Treppe runter gehen, als Treppe hoch.
Linda und Co
Capi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 22:10   #3
Kati
Koboldfan
 
Benutzerbild von Kati
 

Registriert seit: 12.06.2007
Ort: Fockbek in Schleswig / Holstein
Beiträge: 10.347
Abgegebene Danke: 105
Erhielt 162 Danke für 151 Beiträge
Standard

Ich denke, Du bist auf dem richtigen Weg. Mit viel Geduld und noch mehr Leckerlies lernt sie es bestimmt. Pass gut auf, dass sie nicht ausrutschen kann, damit sie erst gar keine schlechten Erfahrungen macht. Stufenmatten sind optisch nicht besonders hübsch, aber sehr hilfreich.
Ich habe mit Doddi (die allerdings nicht blind, sondern dreibeinig ist) jede Treppe zum Üben genutzt. Besonders praktisch sind kurze Treppen mit wenigen Stufen (vielleicht irgendwo unterwegs ?) - da kommt der Erfolg schneller.
Ich habe übrigens die Erfahrung gemacht, dass rauf einfacher geht als runter, aber einen Versuch ist es sicherlich wert.

Mir fällt gerade noch ein, dass Doddi nach einem eigentlich unspektakulären Absturz auch nicht mehr die Treppe benutzen wollte.
Da haben wir Stunden auf den Stufen rumgehampelt ohne Erfolg - obwohl unten ihr gefüllter Napf stand.
Ich habe dann die Zähne zusammengebissen und sie wirklich hungern lassen ... ... mit dem Ergebnis, dass am nächsten Abend der Hunger größer war, als die Angst vor der Treppe. Allerdings würde ich solche radikalen Maßnahmen nur dann empfehlen, wenn wirklich gar nix geht.
Besser ist sicher, jeden kleinen Erfolg positiv zu verstärken .
__________________
Kati mit Doddi im Arm und Jule im Herzen
"Die, die wir lieben, sterben nicht von uns weg.
Sie sterben in uns hinein und bleiben als Erinnerungen für immer bei uns !"

Geändert von Kati (23.05.2013 um 22:18 Uhr)
Kati ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 22:38   #4
NicoleT
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard

Ich würde auch auf jeder Stufe ein Leckerchen/gekochte Pute oder so hinlegen und vor allen Dingen immer das Kommando Stufe dazu sagen, dass sie eine Verbindung zu dem Wort aufbaut. Das kann später sehr hilfreich sein.

LG Nicole mit blinder Janni-Maus
  Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2013, 01:05   #5
LuckyTino
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard

Wir haben uns auch für die Stufenmatten entschieden, für die Treppe, die die Hunde regelmäßig gehen dürfen/müssen. Unser Schlafzimmer ist im ersten Stock und die Hunde dürfen mit im Schlafzimmer schlafen.
  Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2013, 08:11   #6
blue_angy
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von blue_angy
 

Registriert seit: 06.10.2010
Ort: Odenwald
Beiträge: 1.458
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Bei uns ist es so, dass Janto lernen musste Stufen zu gehen, weil er damals mit ins Büro durfte und das im 1. Stock lag... wir haben einen gesamten Nachmittag auf der Treppe sitzend verbracht und haben immer wieder gelockt, mit Worten und Futter, und natürlich auch immer viel gelobt wenn nur der kleinste Ansatz des Pfotehebens kam...

allerdings muss ich auch sagen, dass ich aus Sicherheitsgründen das Treppensteigen im Haus verboten habe! wir haben ein Haus mit EG und OG und schlafen tun wir oben, aber Janto darf niemalsnie nach oben! Ich möchte einfach nicht dass er tagsüber wenn er alleine ist die Treppe läuft, ausrutscht und dann tagsüber verletzt da liegt und niemand kriegt es mit!

Draußen geht es nun super einfach mit dem Kommando "Treppe hoch" und "Treppe runter"
__________________
LG Angy und die Rumänenbande Janto (keinäugig) und Felix (Schissbüx)



"Freundlichkeit ist eine Sprache, die Taube hören und Blinde sehen! (Mark Twain)"
blue_angy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2013, 15:54   #7
Julia N
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard

Hallo und danke für Eure Tips!
Also, Stufenmatten haben wir sowieso auf jeder Stufe, soooo hässlich finde ich die auch gar nicht.
Treppe runter macht sie gar nicht, hoch klappt von der Haustür aus in den Flur (nur 3 Stufen) aber völlig problemlos von Anfang an - obwohl da nur so Gummimatten draufgelegt sind, die jedes Mal wegrutschen. Damit scheint sie also eigentlich kein Problem zu haben.
Tja, ich werd wahrscheinlich seeehr viel Geduld aufwenden müssen. Und Leckerchen....
  Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2013, 16:04   #8
Elibob
Erfahrener Benutzer
 

Registriert seit: 15.05.2012
Ort: BW
Beiträge: 1.447
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Da kann ich mich nur allen anschließen, mit Leckerchen, Zeit, Geduld und großer Motivation geht das sicher gut und wenn nicht schnell, dann eben schön langsam, aber sicher, doch es wird gehn.
__________________
Liebe Grüße
von Elisabeth mit Quando, Prinz und Dreibeinchen-Mara
Elibob ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2013, 15:58   #9
Julia N
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard Wir haben's geschafft!

Gestern Abend mit Leberwurst (schmlizt ja so toll in den Händen....) versucht, mit mäßigem Erfolg...eben VOR der Fütterung wieder, es klappte schon etwas besser. Und jetzt der Hammer: kaum waren wir oben und ich hatte sie wieder runtergetragen, geht sie schnurstracks von allein zum Treppenaufgang und steigt die Treppe hoch! Ich sitz hier unten und freu mich wie ein Schneekönig, rufe die ganze Familie zusammen (Kommentar meiner vierjährigen Tochter "Warum schreist du so, Mama? ICH kann auch die Treppe steigen!")
Hab sie dann besungen und gelobt und wieder runtergebracht. Kaum unten, läuft sie wieder zur Treppe! Bin ja total stolz auf sie (und ein kleines Bisschen auch auf mich.....)
  Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2013, 17:37   #10
blue_angy
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von blue_angy
 

Registriert seit: 06.10.2010
Ort: Odenwald
Beiträge: 1.458
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard



WOW.... na siehste!!! Mit Geduld und Spucke geht alles!!
__________________
LG Angy und die Rumänenbande Janto (keinäugig) und Felix (Schissbüx)



"Freundlichkeit ist eine Sprache, die Taube hören und Blinde sehen! (Mark Twain)"
blue_angy ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:25 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
(c) Behinderte-Hunde-Forum.de