Behinderte Hunde Forum

Zurück   Behinderte Hunde Forum > Hunde mit Handicap > Blinde Hunde > Erziehungstipps

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.03.2010, 20:34   #1
dogzsa
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard Bella -- taub und blind

Hallo

ich bin nun hier her "umgezogen" aus der Vorstellungsrunde heraus.
Ich war heute den ganzen Tag im Tierheim. Bella - so heisst die Kleine im Moment, wird ihre Chance erhalten. Das ist sicher die gute Nachricht. Wir haben vielleicht sogar jemanden, die sie adoptieren wird und am Samstag nochmal vorbei kommt.

Ich hab ihr erklaert, dass Bella viel Zeit und Training brauchen wird und sie es sich gut ueberlegen soll, aber ja - sieht ganz gut aus.

Gesundheitlich hab ich so ein paar Bedenken, sie ist sehr mager und niemand weiss so recht warum.
Sie hat Angst wenn sie aufgehoben wird, was im Tierheim natuerlich jetzt staendig passiert. So ich hoffe, dass sie nicht mehr lange da bleiben muss.

Ich hab nun die riesen Aufgabe, um bis Samstag die ersten absolut notwendigen Infos zusammenzustellen und bis Montag oder Dienstag einen ersten Trainingsplan.

Ich hab angefangen in Euren Rubriken zu stoebern, aber weil mein Internet soo langsam ist, waer ich Euch sehr dankbar, wenn Ihr die Suche fuer mich vielleicht ein wenig einschraenken koenntet.

Gibt es Literatur zum Training von taub-blinden Hunden?

Wo fang ich an?

Ich hab es heute so ein wenig augetestet und denke- hoffe, dass sie auf ihrem linken Auge Bewegung wahrnehmen kann. Der TA meint es gaebe eine Chance, dass sich ihre Behinderung vielleicht bessern wird, aber im Moment ist da nur sehr wenig.
Ein anderes Problem ist, dass wir bisher kein Futter gefunden haben, dass sie wirklich interessiert. Nicht Leber, nicht wohlriechende Hundesnacks. Jemand wird das morgen fuer mich weiter austesten. Wir sehn das manchmal auch in gesunden Strassenhunden.

Ja, einstweilen vielen Dank

Liebe Gruesse aus SA
Andrea
  Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2010, 22:40   #2
skyline
Blindflug-Navigatorin
 
Benutzerbild von skyline
 

Registriert seit: 08.06.2008
Ort: Herford
Beiträge: 5.229
Abgegebene Danke: 157
Erhielt 195 Danke für 187 Beiträge
Standard

Hallo Andrea,

schön, dass Du mit guten Nachrichten wieder hier bist.

Ich hatte Dir gestern bereits in der Vorstellungsrubrik einiges zum Training beantwortet, deshalb wiederhole ich das hier nicht.

Als Sky zu uns kam ließ er sich auch nicht anfassen - an Hochheben oder eine tierärztliche Untersuchung war gar nicht zu denken.
Er lief endlose Kreise und ich habe versucht, ihn durch Kontaktliegen zur Ruhe zu bekommen. Später habe ich mit sanften Masagetechniken Kontakt aufgebaut, damit er lernt, dass Berührung nichts Schlimmes ist.

Die ersten 2 Wochen waren Leben im Ausnahmezustand, aber in kleinen Schritten wurde es immer besser. Die ersten 3 Tage bei uns hat er übrigens auch nichts gefressen, danach nahm er dann wenigstens ein paar Happen aus der Hand.
Meine beiden anderen Hunde waren mir eine große Hilfe, vieles hat Sky sich einfach "abgeguckt".
Wenn sie also nicht fressen mag hilft es vielleicht, wenn andere Hunde gleichzeitig gefüttert werden.

Dass Sky auf einem Ohr hören kann, haben wir erst Wochen später gemerkt.

Wichtig wäre eine Untersuchung der Augen und Ohren, damit Du genau weißt, was noch an Hör- oder Sehvermögen vorhanden ist.

Auch ich hatte die Vorstellung, gleich mit einem gezielten Training anfangen zu können - aber Sky hat mich eines Besseren belehrt , denn es vergingen fast 2 Monate, bis er anfing, sich auf uns einzulassen, bis er sich an unser turbulentes Leben gewöhnt hatte, bis mein Mann ihn das erste Mal anfassen durfte.
Wenn ich eins gelernt habe dann, mich in Geduld üben zu müssen, denn Sky brauchte anfangs kein Training, sondern einfach nur Zeit, um in seinem neuen Leben anzukommen.

Lasst es also langsam angehen .

Literatur über blinde UND taube Hunde gibt es, soweit ich weiß, keine.
Je nachdem, ob noch Hör- oder Sehfähigkeit vorhanden ist, kannst Du wie mit einem tauben bzw. blinden Hund arbeiten.
Wenn Du Dich auf den Hund einlässt, ist es nicht schwer, das Training nach seinen Möglichkeiten aufzubauen. Sky z.B. hat zusätzlich zur Blindheit kein räumliches Hörvermögen - das gleichen wir über Richtungskommandos aus.

Regen und Wind sind auch heute noch sehr schwierig für Sky, seine Orientierung über die Nase ist dann stark eingeschränkt - die Leine gibt ihm dann Sicherheit.

Bei Sicherheit fällt mir noch ein, dass ein ausbruchsicheres Geschirr wichtig ist.

Außerdem kannst Du versuchen, über Körpertargets zu arbeiten, aber dazu darf sie nicht mehr bei jeder Berührung zusammenzucken.

Mehr fällt mir für´s Erste nicht ein, wenn Du Fragen hast, immer her damit.

Ich wünsche euch alles Gute und ganz viel Geduld und freue mich erst einmal für Bella, dass sie die Chance bekommt.
__________________
Liebe Grüße
Petra mit dem gemischten Doppel Unkas und Makawi sowie Sky (blind) und Jette (taub)

Für Trixi, unvergessen:
Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir ungefragt weggehen und Abschied nehmen müssen.
(Albert Schweitzer)


"Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar." (Antoine de Saint-Exupéry)
skyline ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2010, 20:31   #3
dogzsa
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard

Danke Petra!
Ich hoffe, dass wir diese Woche Fortschritte in Sachen Adoption machen und sie anfaengt besser zu fressen.

Werd Euch auf dem Laufendem halten

Einstweilen VLG
Andrea
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:41 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
(c) Behinderte-Hunde-Forum.de