Behinderte Hunde Forum

Zurück   Behinderte Hunde Forum > Hunde mit Handicap > Hilfsmittel für Hunde mit Handicap > Für Zuhause

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.10.2009, 10:42   #1
Nicole
Rudel-Manager
 
Benutzerbild von Nicole
 

Registriert seit: 27.12.2008
Ort: 31188 Holle
Beiträge: 1.236
Abgegebene Danke: 9
Erhielt 43 Danke für 38 Beiträge
Standard Schlafanzug

Hallo zusammen,

ich hab da mal 'ne Frage...

Seitdem es wieder kälter geworden ist, friert Mona nachts in ihrem Körbchen. Irgendwann nachts kommt soie dann zu uns ins Bett, unter die Decke. Sie ist dann wirklich eiskalt.
Unser Fenster ist gekippt, ausser wir haben Minusgrade.

Grundsätzlich darf sie ja ruhig ins Bett, nur ist es unruhig. Sobald es ihr zu warm unter der Decke wird, sucht sie sich einen gemütlichen Platz auf der Decke, immer an uns angebuckt.
Das heißt aber auch, das wir uns mit jeder Bewegung stören und bei uns nachts immer viel los ist im Bett...

Nun habe ich ihr gestern den neuen Schlafanzug angezogen.

Das Ende vom Lied: sie lag samt Fleeceanzug bis heute früh unter(!) unserer Decke. Ich hatte Sorge, sie könnte überhitzen und hab ihr den Fleecemantel um sechs heute früh lieber ausgezogen...
Sie hechelte aber nicht, ihr ging es scheinbar gut.

Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen? Können Hunde im Mantel überhitzen, ohne das die es merken??
__________________
Liebe Grüsse
Nicole
Nicole ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2009, 10:52   #2
Born to Run
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard

Huhu,
also, ich habe ja auch so eine Frostbeule hier.

Wenn sie dürfte würde sie auch unter der Decke schlafen, darf sie aber nur beim Campen im Zelt.
ansonsten schlafen beide unten, sonst würde es ein bisschen voll werden im Schlafzimmer. :)
Ich löse das Problem indem ich sie Abends zudecke (sie friert wirklich, wir haben den Thermostat im Wohnzimmer auf 15 Grad stehen, wärmer kann nicht sonst bekommt der grosse einen Hitzekollaps) und mein Freund sie nach Bedarf morgens (um 5 Uhr) nochmal zudeckt.

Ein Schlafanzug wenn ich nicht dabei bin wäre mir noch etwas zu unsicher eben wegen Überhitzung.
Gefallen würds ihr wahrscheinlich schon!

Das hat dir jetzt wahrscheinlich nicht geholfen, aber du siehst ich trage mich mit den selben Gedanken.

Liebe Grüsse, Knuffel an die Hundis,
Katharina und Didi aka Frostbeule
  Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2009, 10:58   #3
Nicole
Rudel-Manager
 
Benutzerbild von Nicole
 

Registriert seit: 27.12.2008
Ort: 31188 Holle
Beiträge: 1.236
Abgegebene Danke: 9
Erhielt 43 Danke für 38 Beiträge
Standard

Danke Katharina. Dann geht es auch anderen so...

Mona lässt sich abends auch zudecken, aber sie bleibt dann nicht drunter. Irgendwann dreht sie sich... und legt sich wieder oben drauf.

Ich hab schon mal versucht, ihr beizubringen, wie man sich selbst zudeckt. Aber das versteht sie nicht und ich denke auch, sie würde es nicht in Verbindung bringen...
__________________
Liebe Grüsse
Nicole
Nicole ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2009, 11:44   #4
Tinka
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard

Unser Dackel ist ja auch so `ne Frostbeule

Da unsere in einer Box schlafen, habe ich für Wastl einen alten Schlafsack so in der Box befestigt, das er zu 2/3 zugedeckt ist. Er kann sich nachts dann so drehen, das er zur Not auch mal den Rücken/Po abkühlen kann. (Ist schwer zu beschreiben )

Und wenn es richtig kalt wird, kommt `ne Heizdecke drunter
  Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2009, 11:49   #5
Nicole
Rudel-Manager
 
Benutzerbild von Nicole
 

Registriert seit: 27.12.2008
Ort: 31188 Holle
Beiträge: 1.236
Abgegebene Danke: 9
Erhielt 43 Danke für 38 Beiträge
Standard

Eine elektrische Heizdecke?? Da hätte ich Angst....

Die Box wäre noch eine Idee. Ich hab mich da immer noch nicht entschieden....zumindest ist es dann bestimmt schon um einiges wärmer und geschützter.

Ich hab Mona schon einige Male eine Wärmflasche ins Körbchen unten rein gelegt, aber die ist nach einigen Stunden auch wieder kalt...


Aber vom Schlafanzug ratet ihr wohl auch ab?!
__________________
Liebe Grüsse
Nicole
Nicole ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2009, 13:23   #6
flychen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von flychen
 

Registriert seit: 25.03.2009
Ort: Osnabrücker-Land
Beiträge: 947
Abgegebene Danke: 82
Erhielt 73 Danke für 61 Beiträge
Standard

Unsere kranke Alice hatte auch immer Strickpullis bei kalter Witterung an. Man hat ja nicht immer gleich die Heizung oder den Ofen an!
__________________
Barbara mit Twix, Ruby, Ayla und der blinden Fly (verst. 20.02.2012) und Ann (verst. 28.05.2014) im Herzen
flychen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2009, 13:24   #7
flychen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von flychen
 

Registriert seit: 25.03.2009
Ort: Osnabrücker-Land
Beiträge: 947
Abgegebene Danke: 82
Erhielt 73 Danke für 61 Beiträge
Standard

da fällt mir grad was ein!!

Schaut mal hier, sicher eine Lösung!

http://http://www.zooplus.de/shop/hu...FYyD3godaEZ8kQ
__________________
Barbara mit Twix, Ruby, Ayla und der blinden Fly (verst. 20.02.2012) und Ann (verst. 28.05.2014) im Herzen
flychen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2009, 13:25   #8
flychen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von flychen
 

Registriert seit: 25.03.2009
Ort: Osnabrücker-Land
Beiträge: 947
Abgegebene Danke: 82
Erhielt 73 Danke für 61 Beiträge
Standard

http://www.zooplus.de/shop/hunde/hun...FYyD3godaEZ8kQ
__________________
Barbara mit Twix, Ruby, Ayla und der blinden Fly (verst. 20.02.2012) und Ann (verst. 28.05.2014) im Herzen
flychen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2009, 13:38   #9
Tinka
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard

Da Wastl nicht buddelt, kann ich das machen. Würde er graben, hätte ich auch Bedenken eine Heizdecke rein zu legen. Außerdem liegt er ja auch nicht direkt drauf, da ist noch ein Bezug und eben der Schlafsack drüber.

Als Wastl den Bandscheibenvorfall hatte, habe ich es auch mit einem Anzug probiert. Er war dann irgendwann mitten in der Nacht total drin verwickelt und hat gemeckert.
  Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2009, 13:47   #10
Marty
*
 
Benutzerbild von Marty
 

Registriert seit: 14.09.2004
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 12.642
Abgegebene Danke: 64
Erhielt 232 Danke für 188 Beiträge
Standard

Hi Ihrs,

ich finde die Diskussion hier sehr interessant, gerade jetzt, wo die Temperaturen langsam aber sicher wieder in den Keller kriechen ...

Ich bin mir jetzt nicht so sicher, ob ein Hund in einem dünnen Fleeceanzug überhitzen könnte, zumal er ja auch jederzeit die Möglichkeit hat, entweder einen kühleren Ort (also auf der Bettdecke ) aufzusuchen, bzw. auch Wasser zu trinken, wenn er Durst verspürt.

Im Sommer ist es ja auch so, dass die Herrschaften den warmen kuscheligen Ort unter der Bettdecke recht schnell verlassen, wenn ihnen zu warm ist. Warum sollte das im Winter anders sein? Überhitzen auf der Bettdecke bei ca. 10 - 15 Grad im Raum dürfte doch eigentlich nicht passieren, oder?

Wasser habt Ihr doch immer so freien Verfügung im Schlafraum, oder?

__________________
Liebe Grüße

Martina

mit den Sternenfellkindern Flöckchen, Lissy und Pucki

Tempora mutantur nos et mutantur in illis - Die Zeiten ändern sich und wir uns mit ihnen (lateinisches Sprichwort)
Marty ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
(c) Behinderte-Hunde-Forum.de