Behinderte Hunde Forum

Zurück   Behinderte Hunde Forum > Hunde mit Handicap > Hilfsmittel für Hunde mit Handicap > Nach Operationen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.02.2009, 23:58   #1
Kati
Koboldfan
 
Benutzerbild von Kati
 

Registriert seit: 12.06.2007
Ort: Fockbek in Schleswig / Holstein
Beiträge: 10.347
Abgegebene Danke: 105
Erhielt 162 Danke für 151 Beiträge
Daumen hoch Halsmanschette und weicher OP-Kragen

Ich wusste nicht genau, wo ich es hinschreiben sollte ...

Eine mir bekannte private Vermittlungsstelle benutzt nach den zahlreichen Kastrationen und Operationen ihrer Schützlinge Halsmanschetten oder weiche OP-Kragen (der Link ist weiter unten, weil er erst später ergänzt wurde ), die scheinbar gut funktionieren.
Hier der Link für Privatleute:

http://62.75.219.46/catstuff100265-s...gen-Bodys.html

... ansonsten kann man die Teile wohl auch über Tierärzte beziehen.
Vielleicht ist das ja noch mal eine Alternative für die ollen Plastiktrichter !
Liebe Grüße
__________________
Kati mit Doddi im Arm und Jule im Herzen
"Die, die wir lieben, sterben nicht von uns weg.
Sie sterben in uns hinein und bleiben als Erinnerungen für immer bei uns !"

Geändert von Kati (15.05.2011 um 02:41 Uhr)
Kati ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2009, 10:18   #2
Feldmann2005
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard

Hey find ich echt klasse. Das wär zumindest bei uns mal eine bessere Geschichte als die doofen Trichter
  Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2009, 10:26   #3
Marty
*
 
Benutzerbild von Marty
 

Registriert seit: 14.09.2004
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 12.642
Abgegebene Danke: 64
Erhielt 232 Danke für 188 Beiträge
Standard

Hi Ihrs,

hmm, ich weiß nicht, bin zwar kein Freund von den Trichtern, aber ich könnte mir vorstellen, dass diese Halskrause den Hund sehr stark in seiner Beweglichkeit einschränkt, mir wäre da die Unfallgefahr zu groß. Er kann den Kopf ja quasi überhaupt nicht mehr richtig bewegen ... aber vielleicht täuscht das auf dem Bild.
__________________
Liebe Grüße

Martina

mit den Sternenfellkindern Flöckchen, Lissy und Pucki

Tempora mutantur nos et mutantur in illis - Die Zeiten ändern sich und wir uns mit ihnen (lateinisches Sprichwort)
Marty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2009, 10:39   #4
Feldmann2005
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard

Huhu Martina,
laut der Beschreibung soll alles beweglich sein. Falls dies nicht der Fall wäre fänd ich es auch zu riskant.
  Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2009, 10:56   #5
Marty
*
 
Benutzerbild von Marty
 

Registriert seit: 14.09.2004
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 12.642
Abgegebene Danke: 64
Erhielt 232 Danke für 188 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Feldmann2005 Beitrag anzeigen
laut der Beschreibung soll alles beweglich sein. Falls dies nicht der Fall wäre fänd ich es auch zu riskant.
Hmm, dieser Satz hier hat mich nachdenklich gemacht:

Zitat:
Die Kragenmanschette besteht aus leichtem, aber stabilem Kunststoff mit innenseitger Schaumstoffpolsterung.
Das hört sich für mich nicht nach großartiger Bewegungsfreiheit an ... - sondern nur, dass der Kopf nach rechts und links gedreht werden kann ... aber keine Ahnung, vielleicht hat Hundi doch mehr Bewegungsfreiheit, als das jetzt so aussieht ...
__________________
Liebe Grüße

Martina

mit den Sternenfellkindern Flöckchen, Lissy und Pucki

Tempora mutantur nos et mutantur in illis - Die Zeiten ändern sich und wir uns mit ihnen (lateinisches Sprichwort)
Marty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2009, 23:37   #6
Kati
Koboldfan
 
Benutzerbild von Kati
 

Registriert seit: 12.06.2007
Ort: Fockbek in Schleswig / Holstein
Beiträge: 10.347
Abgegebene Danke: 105
Erhielt 162 Danke für 151 Beiträge
Standard

Huhu !
Ich habe natürlich keine praktischen Erfahrungen mit den Halsmanschetten, aber ich bin davon überzeugt, dass Birgit nichts tun würde, was für "ihre" Hunde gefährlich oder unangenehm wäre.

Und da meine Hunde immer sehr unglücklich mit den ollen Plastiktrichtern waren, denke ich, dass es einen Versuch (gerade bei dem Preis) allemal wert wäre.
Ich hab es für mich einfach mal abgespeichert ...
Liebe Grüße
__________________
Kati mit Doddi im Arm und Jule im Herzen
"Die, die wir lieben, sterben nicht von uns weg.
Sie sterben in uns hinein und bleiben als Erinnerungen für immer bei uns !"

Geändert von Kati (15.05.2011 um 02:42 Uhr)
Kati ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2009, 01:12   #7
Born to Run
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard

Huhu, also bei der Manschette wäre mir auch mulmig.
Didi ist ja bekanntlicherweile mittlerweile langzeit-user vom Trichter und ich muss sagen, klasse...
Klar stösst man mal an irgendwo aber das wird gut abgefedert. Der Hund kann durchgucken sich hinlegen, sich zusammenrollen, komt nur nirgends dran.
Und das handling ist auch ganz einfach, mittlerweile mache ich die Stoffschlaufe gar nicht mehr fest, die ist locker geknotet und der Kragen wird nur noch über den Kopf geschoben bei Bedarf. Didi hat das Teil 100% akzeptiert.
( Wär hätte das gedacht vor 3 Monaten, ich habe mir ja auch so Sorgen gemacht)
  Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2009, 08:17   #8
andra
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard

Nach einer Kastration oder Bauch-OP mag das für manchen Hund eine Alternatvie sein. Bei Problemen mit einem Bein oder gar Amputation hätte ich Angst, dass der Hund Probleme mit dem Gleichgewicht bekommt und sich auf den Hintern setzt.
  Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2009, 10:08   #9
Marty
*
 
Benutzerbild von Marty
 

Registriert seit: 14.09.2004
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 12.642
Abgegebene Danke: 64
Erhielt 232 Danke für 188 Beiträge
Standard

Hi Kati

Zitat:
Zitat von Kati Beitrag anzeigen
... aber ich bin davon überzeugt, dass Birgit nichts tun würde, was für "ihre" Hunde gefährlich oder unangenehm wäre.
Du, das würde ich auch niemals infrage stellen ...

Ich habe ja nur meine Gedanken dazu aufgeschrieben - und ebenfalls auch, dass ich das ja jetzt nur aufgrund eines Fotos beurteilen kann ...

Ich persönlich würde allerdings meiner hektischen Lissy nicht eine solche Manschette anziehen, dazu wäre sie mir einfach zu wuselig und zu "bruchpilotig" - den Trichter kennt und toleriert sie mittlerweile ...

Wobei ich hoffe, dass wir das Ding so bald nicht mehr brauchen ....
__________________
Liebe Grüße

Martina

mit den Sternenfellkindern Flöckchen, Lissy und Pucki

Tempora mutantur nos et mutantur in illis - Die Zeiten ändern sich und wir uns mit ihnen (lateinisches Sprichwort)
Marty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2009, 00:58   #10
Kati
Koboldfan
 
Benutzerbild von Kati
 

Registriert seit: 12.06.2007
Ort: Fockbek in Schleswig / Holstein
Beiträge: 10.347
Abgegebene Danke: 105
Erhielt 162 Danke für 151 Beiträge
Standard

Huhu Marty !
Das hatte ich auch nicht so verstanden ...
Birgit hat mir heute noch mal gemailt, dass sie für die verschiedenen Hundetypen zwar verschiedene Methoden zum Schutz der OP - Wunde benutzt, aber mit den Halsmanschetten durchweg zufrieden ist.

Und wenn nun jemand (so wie ich) nur schlechte Erfahrungen mit den Plastiktrichtern gemacht hat, ist er vielleicht auch dankbar im Notfall mal etwas Anderes ausprobieren zu können.

Liebe Grüße und ich wünsche Dir auch, dass Ihr in nächster Zeit keine OP - Wunde schützen müsst !
__________________
Kati mit Doddi im Arm und Jule im Herzen
"Die, die wir lieben, sterben nicht von uns weg.
Sie sterben in uns hinein und bleiben als Erinnerungen für immer bei uns !"
Kati ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:41 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
(c) Behinderte-Hunde-Forum.de