Behinderte Hunde Forum

Zurück   Behinderte Hunde Forum > Hunde mit Handicap > Blinde Hunde > Erziehungstipps

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.11.2007, 10:36   #11
Locksley
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard Re: An alle Halter von blinden Hunden - Fragenkatalog


Hi, also dann wollen wir auch mal.

Benito, Langhaarcollie


1.) Alter des Hundes : 1 Jahr / geboren am 03.12.2006

2.) Name des Hundes : Benito

3.) Wann erblindet? (Alter) : von Geburt an

4-) Wodurch erblindet? : Die Augen sind nicht entwickelt.

5.) Gab es Probleme direkt nach der Erblindung? : mhhhhh keine Ahnung, ich kenne ihn ja nicht anders. Natürlich braucht er für alles etwas länger und ist in der Erziehung nicht ganz so einfach.

6.) Probleme oder Grenzen im Haus/Wohnung : Nö!!!!! Die Treppe war ne ganze Weile ein Problem, die beherrscht er aber auch spielend seit er 9 Monate ist. Das schaffen teilweise nicht mal sehende Hunde [img][/img]

7.) Probleme oder Grenzen beim spazieren gehen : Eigentlich nicht, er orientiert sich super. Das einzige, er mag nicht über Bahnschienen gehen, ich weiß aber nicht, was er da mal eventuell negativ verknüpft hat.

8.) Wie reagieren andere Leute? (Vorurteile und wie entkräftet ihr diese) : Unterschiedlich. Benito entkräftet die Vorurteile meistens selbst! [img][/img] Und manchen Leuten ist sowieso nicht zu helfen.........

9.) Gibt oder gab es Probleme mit Eurem blinden Hund gegenüber anderen Hunden? : Ja leider massiv. Im eigenen Rudel ist er der sozialste und tollste Hund der Welt. Bei fremden Hunden führt er sich auf wie die Axt im Walde - aber wir arbeiten dran.

7.) Wie beschäftigt Ihr Euren blinden Hund? : Clicker, Futterbeutel, Gerätetraining

8.) Wenn ihr eine Art Hundesport macht, wo liegen da die Grenzen? : Hundesport würde ich das noch nicht nennen. Aber es wäre schön, wenn Nito vielleicht doch irgendwann mal die BH laufen würde - da steckt aber noch sehr viel "Arbeit" drin. Agi wird nicht drin sein, aber die Geräte üben wir.

Viele Grüße
Heike & Nito

PS: Nito hebt seit zwei Wochen auch gaaaaaaanz Stolz das Beinchen, die Spaziergänge dauern dementsprechend jetzt noch etwas länger [img][/img]

  Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2008, 02:29   #12
Sallygirl
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard Re: An alle Halter von blinden Hunden - Fragenkatalog

Hallo Kim,


1.30.03.96 (12 Jahre)
2.Sally
3.von 7.Jahr-11.Jahr
4.PRA
5.mein Mitleid
6.Orientierungsschwierigkeiten nach dem Erwachen
7.Gar nicht, orientiert sich an Bodenbeschaffenheit und Stimme (Luftströme?)
8.ein Segen, da die Leute nicht mehr den Staff sehen, sondern den armen blinden Hund!
9.seit sie ganz blind ist, komischerweise gar nicht mehr. War manchmal ein problem, als sie schon recht schlecht gesehen hat, aber noch nicht blind war. Vertraut uns total. Ich reg mich halt über heranschießende Hunde auf, seither das Halstuch!
10. Clicker, Tricks und die intelligenten Holzspielzeuge. Benutze Frisbee als Pfotentarget. Klappt bis ca.4 Meter (muß Landung hören).
11. Bis 7 Jahre Agility, danach noch ca. 1 jahr bei guten lichtverhältnissen. Ich hab es spät richtig erkannt!

Grüßle Sandra und Sally
  Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2008, 16:18   #13
Xenia
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard Re: An alle Halter von blinden Hunden - Fragenkatalog

Hallo Heike,


ich versuchs mal:


Alter des Hundes: 5 Jahre

Name des Hundes: Xenia

Wann erblindet? (Alter): 5 Jahre , seit ca. 2 Monaten völlig blind

Wodurch erblindet? : PRA

Gab es Probleme direkt nach der Erblindung? : Ja, Unruhe, Fresssucht, Wohnung verwüsten auf der Suche nach Futter, nicht mehr so "kuschelbedürftig", Kot fressen

Probleme oder Grenzen im Haus/Wohnung : anfangs Treppen, stößt oft irgendwo an

Probleme oder Grenzen beim spazieren gehen : läuft nur an der Leine, würde sonst überall anecken

Wie reagieren andere Leute? (Vorurteile und wie entkräftet ihr diese) : eigentlich nur Mitleid

Gibt oder gab es Probleme mit Eurem blinden Hund gegenüber anderen Hunden? : die gab es vorher, jetzt weniger, weil keine Dominazverhalten mehr

Wie beschäftigt Ihr Euren blinden Hund? : apportieren (ist zwar etwas schwierig, aber wenn sie den Aufprall hört, findet sie nach einigem Suchen den Gegenstand) Suchspiele (sie verliert aber schnell die Lust)

Wenn ihr eine Art Hundesport macht, wo liegen da die Grenzen? kein Hundesport

LG Petra
  Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2008, 15:28   #14
Apollo
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard Re: An alle Halter von blinden Hunden - Fragenkatalog

so ich nun auch [img][/img]

Alter des Hundes
*05.12.2007

Name des Hundes:
*Apollo

Wann erblindet? (Alter)
*von Geburt an blind

Wodurch erblindet?
*Zentrale Blindheit, Sehnerven haben sich nicht richtig Entwickelt. Die Augen sind normal; Pupillen verändern sich bei helligkeit/dunkelheit nicht.

Gab es Probleme direkt nach der Erblindung?
*Da er von Geburt an blind ist gab es keine direkten Probleme. Er kennt es ja nicht anders und vermisst dadurch nichts.

Probleme oder Grenzen im Haus/Wohnung
*Eigentlich keine, es sei denn es steht etwas im Weg oder an einer Stelle wo man ihn langsam ranführen muss um es ihm zu "zeigen"

Probleme oder Grenzen beim spazieren gehen
*Eigentlich keine. Ich gehe immer sehr vorausschauend spazieren. Wenn eine Brücke kommt oder ähnliches wo er hinabstürzen könnte nehme ich ihn an die Leine. Ansonsten läuft er frei.

Wie reagieren andere Leute? (Vorurteile und wie entkräftet ihr diese)
*Viele sind erstaunt und glauben es oft garnicht dass er blind ist. Nach dem Motto "Jetzt schaut er mich doch gerade an".
Andre wiederum, vor allem als er noch Baby war, meinten dass es doch besser wäre wenn man ihn eingeschläfert hätte.. Völliger Blödsinn..
Der Hund ist so glücklich hier auf der Welt zu sein [img][/img] Dadruch dass er es nicht anders kennt, vermisst er auch nichts. So erkläre ich das meist.
Gibt auch viele Menschen die es toll finden, dass ich ihn zu mir genommen habe.
Bemitleidet wird er auch sehr oft.
ich erzähle es allerdings nicht jedem dass er blind ist. Die wenigsten haben es bisher bemerkt.

Gibt oder gab es Probleme mit Eurem blinden Hund gegenüber anderen Hunden?
Apollo hat keine Probleme mit andren Hunden. Er freut sich immer wenn er auf andre Hunde trifft und will spielen.
Vor etwa 4 Wochen wurde er von einem kleinen Terrier ins Ohr gebissen (musste genäht werden). Seither ist er ein wenig vorsichtiger bei andren Hunden. Aber freut sich dann trotzdem, wenn er merkt dass die freundlich sind [img][/img]
Drohungen etc wie Zähnefletschen oder was auch immer kann er nunmal nicht sehen und auch nicht dementsprechend reagieren.

Wie beschäftigt Ihr Euren blinden Hund?
Wir gehen in die Hundeschule und lernen (momentan noch) die Grundlagen. Sind nun so langsam am nebenhergehen ohne Leine angelangt.
Ich habe ihm ein paar Tricks beigebracht. zB "Pfötchen", "Hopp"(auf die Hinterbeine stehen), "Twist"Sich im Kreis drehen 1x rechts herum[wir üben noch]
Wenn ich nicht zuhause bin mache ich ihm das Radio an (meistens) und er bekommt nen leckeren Kong!
Ansonsten gehen wir spazieren, währenddessen werfe ich ihm einen Ball und er holt ihn und bringt ihn zurück.
Seit neustem geht er auch gerne ins Wasser.

Wenn ihr eine Art Hundesport macht, wo liegen da die Grenzen?
Hundesport mache ich keinen. Da er mal 50kg haben wird wäre das glaub nix für die Gelenke.. aber vielleicht gibts auch was ohne Hüpfen etc [img][/img] Obedience wäre vielleicht was. (zählt das zu Hundesport?)
  Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2008, 03:47   #15
Daggi und Henry
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard Re: An alle Halter von blinden Hunden - Fragenkatalog

Ist vielleicht noch zu früh eine Beurteilung abzugeben. Henry ist ja erst seit kurzem blind, aber ich versuche es mal.



1. geb. 12.2.1996 - 12 1/2

2. Henry

3. vor ca. 10 Tagen

4. akute Netzhautentzündung

5. Unsicherheit, apthatisch - vor allen Dingen wenn er morgens wach wird total orientierungslos

6.. eckt noch an, aber es ist einfach noch zu früh für ihn so kurz nach der Erblindung. In den Garten traut er sich nur noch auf ein paar Quadrathmeter-Auslauf, der war früher sein Lieblingsplatz. Wir haben einen sehr großen Garten, den hatte er immer von vorne bis zum Ende in Beschlag genommen.

7. hat noch Angst, ich versuche zu helfen, auch mit den Kommandos "Vorsicht u. Stopp", Spreche mit ihm oder klopfe an mein Bein - momentan kommen wir nur bis zu nächsten Ecke, dann ist er total erledigt.

8. Bisher wird er nur bedauert.

9. Im Gegenteil, Henry wurde früher zum "Kampfhund" wenn er große Hunde sah, jetzt ist in diese Richtung totaler Frieden.

10. Zum Spielen hat er schon lange keine rechte Lust mehr, er will seit einiger Zeit einfach nur seine Ruhe haben, ist halt sein Alter.

  Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2008, 22:15   #16
Mafeba
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard Re: An alle Halter von blinden Hunden - Fragenkatalog

1. Geb. 1.6.2008

2. Hetty

3. Seit Geburt

4. Mikrophtalmie

5. Nein, da schon blind geboren

6. Anfangs Treppen und laute Geräte (Fernseher, Staubsauger, Küchenmaschine etc.), da
sie aus Zwingerhaltung kam. Mittlerweile klappt auch das alles problemlos.

7. Lediglich wenn es stark abschüssig ist, z. B. am Flußufer etc., hat sie Angst. Ansonsten
keinerlei Probleme oder Grenzen.

8. Da man es ihr nicht anmerkt wissen nur Freunde und Bekannte davon. Die haben alle
bewundern Hetty, die wirklich alles prima meistert.

9. Hetty geht völlig unbefangen auf andere Hunde zu. Probleme gibt, wenn andere Hunde
ihre Ruhe haben wollen und erstmal lautlos Drohen durch Lefzen. Da sie das nicht
bemerkt, gibts schon mal nen Anranzer.

10. Hetty läuft auf unsere Pferdehof fast den ganzen Tag mit. Lediglich wenn viel Betrieb
herrscht bleibt sie im Haus. Ansonsten gehen wir 2 - 3 mal täglich eine Runde.

11. Wir machen bisher keinen Hundesport.
  Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2009, 14:59   #17
Kim
Strubbel
 
Benutzerbild von Kim
 

Registriert seit: 19.04.2005
Ort: Kammerbach
Beiträge: 5.996
Abgegebene Danke: 163
Erhielt 130 Danke für 105 Beiträge
Standard

Da hier wieder ein paar Neue Sehnix-Hunde sind schubse ich das Thema nochmal hoch.

Wäre super wenn viele von Euch meine Fragen beantworten würden.
__________________
liebe Grüße Heike mit
Jamie, Aston, Indiana und
den Katzen Coopa und Lenny
sowie 6 Hühner und 1 Hahn, 3 Kaninchen, 17 Schafe und 17 Rinder

Die Wahrheit siegt durch sich selbst. Eine Lüge braucht stets einen Komplizen.

(Epiktet)






Kim ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2009, 15:49   #18
Xolove
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard

Ich werds am abend ausfüllen, aber viele Antworten kann ich leider nicht geben, weil ich über seine Vorgeschichte nix weiss.

Wo find ich denn den Thread, wo beschrieben wird wofür du das brauchst?
Würde mich einfach nur so interessieren, wie das ausgewertet wird.
  Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2009, 16:10   #19
Kim
Strubbel
 
Benutzerbild von Kim
 

Registriert seit: 19.04.2005
Ort: Kammerbach
Beiträge: 5.996
Abgegebene Danke: 163
Erhielt 130 Danke für 105 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Xolove Beitrag anzeigen
Würde mich einfach nur so interessieren, wie das ausgewertet wird.
Das ist für unser Seminar am 1.3. in Schwerte über Handicap-Hunde.
__________________
liebe Grüße Heike mit
Jamie, Aston, Indiana und
den Katzen Coopa und Lenny
sowie 6 Hühner und 1 Hahn, 3 Kaninchen, 17 Schafe und 17 Rinder

Die Wahrheit siegt durch sich selbst. Eine Lüge braucht stets einen Komplizen.

(Epiktet)






Kim ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2009, 16:39   #20
skyline
Blindflug-Navigatorin
 
Benutzerbild von skyline
 

Registriert seit: 08.06.2008
Ort: Herford
Beiträge: 5.229
Abgegebene Danke: 157
Erhielt 195 Danke für 187 Beiträge
Standard

Upps, ich hab´s auch noch nicht beantwortet .
Ich wusste anfangs nicht, ob Sky hier reinpasst, weil es ja hieß, dass er auch fast taub ist, dann hab ich´s irgendwie vergessen .

Ich trage uns auch heute abend hier ein.
__________________
Liebe Grüße
Petra mit dem gemischten Doppel Unkas und Makawi sowie Sky (blind) und Jette (taub)

Für Trixi, unvergessen:
Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir ungefragt weggehen und Abschied nehmen müssen.
(Albert Schweitzer)


"Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar." (Antoine de Saint-Exupéry)
skyline ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:34 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
(c) Behinderte-Hunde-Forum.de