Behinderte Hunde Forum

Zurück   Behinderte Hunde Forum > Hunde mit Handicap > Blinde Hunde > Verhalten und Kommunikation

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.12.2013, 18:12   #1
Laila
Blindehundefan
 

Registriert seit: 04.02.2008
Ort: NRW
Beiträge: 1.751
Abgegebene Danke: 9
Erhielt 24 Danke für 23 Beiträge
Standard Immer wieder jaulen....

Seit der letzten Zeitumstellung hat meine Laika ein Problem (und ich auch weil es nervt). Die abendliche Fressenszeit hätte ich im Herbst eigentlich auf eine Stunde (18.00 Uhr) später bringen wollen, nur sie fängt jetzt Nachmittag an zu jaulen; nicht besonders laut aber sehr ausdauernt. Wenn es um 17.00 Uhr (nach alter Zeit Fressen gibt, dann geht es um 15.30 Uhr los).

Jetzt bin ich mir unsicher, ob es an ihrem Alter liegt (mittlerweile 12,5 Jahre) oder an was anderem? Schmerzen denke hat sie keine. Auch weiß sie das meist einer im Hause ist und wenn nicht dann bekommt sie es gesagt. Alleine bleiben kann sie gut 3 Stunden, manchmal auch 4, ohne Probleme.

Ist das jetzt bei ihr eine Alterserscheinung? Habt ihr schon mal, insbesondere bei den älteren blinden Hunden, auch eine solche Erfahrung gemacht??

Oder habt ihr vielleicht noch weitere Gedanken/Ideen? Dann schreibt. Ich freue mich schon auf eure Anregungen.
__________________
Liebe Grüße
Claudia

Und Laika im Herzen
Auch Blinde können sehen, nur anders.
Laila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2013, 20:25   #2
Capi
Erfahrener Benutzer
 

Registriert seit: 13.11.2011
Ort: München
Beiträge: 1.006
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Hallo Claudia,
mein altes Mädchen hat das auch. Alte Hunde sind Gewohnheitstiere. Entweder Du ignorierst es und lenkst sie ab oder du fütterst sie früher. Hast Du schon mal eine Blutuntersuchung machen lassen? Manche alte Hunde haben ein kleines Problem mit Pankreas oder Leber oder Niere. Da ist es praktischer, wenn man sie anders füttert. Tara kriegt z.B. 3 kleine Portionen. Dann sinkt ihr Blutzuckerspiel nicht so schnell und sie ist auch nicht so nervig.
Capi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2013, 22:41   #3
Alex70
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Alex70
 

Registriert seit: 08.07.2013
Ort: Neuberg, bei Frankfurt am Mein (Hessen)
Beiträge: 2.551
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Huhu Claudia,

das kenne ich nur all zu gut von meiner Emma. Sie wird im März 12 Jahre alt und schon seit einigen Jahren heult sie auch los, wenn sie meint das es Zeit fürs Abendessen ist. Bei ihr ist es allerdings mehr ein sich bemerkbar machen, als ein heulen. Es sind allerdings auch (nicht zu wenige) richtig laute und lang gezogene Heuler dabei. Im Prinzip kann man sagen, dass sie mit mir meckert, weil ich sie noch nicht gefüttert habe.

Ich habe das Glück, das Emma sehr folgsam ist und wenn ich genug habe und es noch nicht Zeit ist für's Abendessen, dann sage ich ihr, dass es jetzt noch nichts gibt und spätestens, wenn ich "scharf" NEIN sage oder sie auf ihren Platz (Körbchen) schicke, ist erst einmal Ruhe.

Ich denke Linda (Capi) hat schlicht und einfach Recht. Je älter sie werden, desto mehr Gewohnheitstiere sind sie - unsere Lieben.
Also entweder ignorieren, auf den Platz schicken (falls der Senior das noch mit sich machen lässt) oder einfach damit leben - ich denke viel mehr Optionen gibt es nicht.

LG
Alex.
__________________
Wer sagt, dass in seinem Leben kein Platz für einen Hund ist, der hat kein Leben!
Alex70 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2013, 22:50   #4
Capi
Erfahrener Benutzer
 

Registriert seit: 13.11.2011
Ort: München
Beiträge: 1.006
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Bei Tara ist das eher ein Jammern und Winseln. Und das ist ansteckend. Erst hat es unsere Gasthündinnen erwischt und heute Abend saß meine Kätzin winselnd neben mir. Sie hatte übrigens schon gegessen.
LG, Linda, Tara und Caprioara
Capi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2013, 09:47   #5
Nike`s Frauchen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Nike`s Frauchen
 

Registriert seit: 21.01.2013
Ort: Trier
Beiträge: 1.199
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Nike(11) terrorisiert mich immer vor seiner ersten täglichen Mahlzeit. Da er mit im Büro dabei ist, haben alle was davon. Ich gebe einfach vorher eine Möhre oder einen Kong, wo er Kleinigkeiten rausfummeln muß. Dann ist Ruhe bis Happa wirklich kommt.
Nike`s Frauchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2013, 16:32   #6
Laila
Blindehundefan
 

Registriert seit: 04.02.2008
Ort: NRW
Beiträge: 1.751
Abgegebene Danke: 9
Erhielt 24 Danke für 23 Beiträge
Standard

Hallo Zusammen und Danke für Eure Antworten.

Ja die Senioren entwickeln so ihre Eigenheiten. Die Idee mit dem Knock finde ich gut, dann ist der Hund beschäftigt und abgelenkt.
Eigentlich hört Laika sehr gut, nur in diesem Fall nicht. Außerdem möchte ich sie nicht jeden Tag vor dem Fressen zusammen falten. Ich denke das hat sie absolut nicht verdient! Also werde ich mich daran gewöhnen.
Ferner werde ich bald mal eine Blutuntersuchung bei ihr machen lassen, damit ich nicht übersehe.
__________________
Liebe Grüße
Claudia

Und Laika im Herzen
Auch Blinde können sehen, nur anders.
Laila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2013, 18:33   #7
Alex70
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Alex70
 

Registriert seit: 08.07.2013
Ort: Neuberg, bei Frankfurt am Mein (Hessen)
Beiträge: 2.551
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Ja... "zusammenfalten" finde ich auch absolut doof. Mache ich auch nicht. Emmachen sagt man das und sie macht das... also in der Regel
Die Kong-Idee muss ich auch mal testen. Allerdings befürchte ich, das Kimba sich das Teil dann schnappt und Omachen Emma nur wieder "doof" hinterher guckt.
Aber einen Versuch ist es wert.
Danke auch für den Tipp.

Ich habe auch schon versucht sie mit ein par Brocken Trockenfutter im Vorfeld ruhig zu bekommen. Naja Emmachen ist halt nicht so leicht zu veräppelt. Die Bröckchen aufgesaugt und dann... Häää... das war's... ne, nicht mit mir! *heul*

LG
Alex.
__________________
Wer sagt, dass in seinem Leben kein Platz für einen Hund ist, der hat kein Leben!
Alex70 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2015, 13:51   #8
Saskia & Senta
Neuer Benutzer
 

Registriert seit: 02.10.2015
Beiträge: 11
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

habt ihr "die" Lösung gefunden?

bei unserer ist es ähnlich. Wenn Fressenzeit oder nach ihrer Meinung Fressenszeit ansteht dreht sie richtig auf.
sie bekommt nur einmal am Tag was.

ich versuche das nun Probehalber mal auf zwei mahlzeiten, eine früh eine spät, aufzuteilen. Vielleicht kommt ihr das mehr entgegen.
die jüngste ist sie nun immerhin auch nicht mehr
Saskia & Senta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2015, 10:35   #9
Bini
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Bini
 

Registriert seit: 27.08.2007
Ort: D-SH-Wulfsmoor
Beiträge: 331
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
Standard

Aron ist zwar taub zeigt aber ähnliches Verhalten (er kennt die Futterzeiten und meint es müsse dann doch einfach noch schneller bei der Zubereitung gehen), wogegen meine Normalihündin völlig relaxt auf Futter wartet. Wir füttern grundsätzlich 2 x am Tag.
__________________
LG Bini mit Lakritznase Pia & Schokotaubschnute Aron & Lakritztaubnase MM
Bini ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:53 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
(c) Behinderte-Hunde-Forum.de