Behinderte Hunde Forum

Zurück   Behinderte Hunde Forum > Hunde mit Handicap > Blinde Hunde > Verhalten und Kommunikation

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.10.2009, 16:53   #11
Nadine
Gast
 

Beiträge: n/a
Rotes Gesicht Wir üben noch

Hallo,
hab mir grad eure Beiträge durchgelesen und mir kam alles so bekannt vor.
War heut mit Juma mal eher unterwegs weil dachte das dann die Heide für uns allein haben.Wollt halt erstmal das "Vorsicht" üben wenn ihr was im Weg ist oder irgendwas auftaucht.
Aber dann haben wir doch tatsächlich ein anderen Blindfisch getrofen,da hab ich nicht schlecht geschaut !Das wusste ich garnicht,wir waren wohl immer zu unterschiedlichen Zeit unterwegs!!
Naja das Ding war dann aber leider das Juma nach ihm geschnappt hat.Hoffe das hat nichts zu sagen und kommt weil es noch alles neu ist.Sie war eh schon immer mal bissle dreist und hat geschnappt,was aber von Hund zu Hund mal war.Wir waren dabei das zu üben, das nichts passiert und dann kam das blind werden.
Mal schauen wie es die Tage wird!!!
  Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2010, 09:58   #12
BlindFisch
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard

...ja, die Ruecksichtslosigkeit anderer Hundebesitzer ist echt zum, na druecken wirs mal nett aus, zum erbrechen...
Ich lebe ja nun in einer "Grossstadt" mit Leinenzwang und dem ganzen mist, also bleiben uns nur wenige Freilaufflaechen, die entsprechen frequentiert sind...
Wir gehen frueh morgens, weils einfach nicht mehr auszuhalten ist, ich fuerchte bald einen Stress-Ulkus zu bekommen und am Wochenende bei gutem Wetter weichen wir auf unseren Kleingarten aus, da haelt mans draussen vor "Schoenwetter-Hunden" nicht mehr aus...
Hundeerziehung scheint auch total unnoetig zu sein und bei uns herrscht die allgemeine Meinung "hier ist ne Freilaufflaeche, hier darf mein Hund machen was er will und wem das nicht passt braucht ja hier nicht spazieren zu gehen"...

Mein Blindfisch hat eigentlich keine Probleme mit anderen Hunden, Frauchen sorgt aber auch massiv dafuer, das das so bleibt...was wiederum andere Hundebesitzer nicht so schaetzen...
Weiss gar nicht wieso...
Mit, ich nenn sie mal "normale" Hunde und meine damit gut erzogene, vernuenftig sozialisierte Hunde mit entsprechend kompetenten Besitzern,
gehen wir haeufig mal am Wochenende spazieren, dann bilden wir ein "Rudel" von gut 15 Hunden aller Arten, Geschlechtern etc...da fuehlt sich der Blindfisch wohl und wird von den Rueden sogar bewacht und ich Frauchen hab mal Pause...

Diesen "starren Blick" hat Madam auch, das fuehrte hier zuhause ne Zeit lang mit unserem "Boss" zu Problemen, hat sich aber gelegt...
Draussen starrt sie entweder nicht oder es nimmt keiner ernst, sie hat ja auch nur ein Auge, vielleicht liegts daran, wir hatten in der Hinsicht draussen noch nie aerger
  Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2010, 14:12   #13
seutedeern
Teufel-Bändigerin
 
Benutzerbild von seutedeern
 

Registriert seit: 06.10.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 291
Abgegebene Danke: 15
Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
Standard

Zitat:
Hallo,
hab mir grad eure Beiträge durchgelesen und mir kam alles so bekannt vor.
So ist es mir auch ergangen

Zitat:
ich hab dieses Problem zwar nicht mit meinem dreibeinigen Blindfisch, wohl aber mit meiner gehbehinderten Maruscha und kann dich deshalb sehr gut verstehen.

Maruscha ist mit anderen Hunden nur seeeehr bedingt verträglich und an der Leine schon mal überhaupt gleich gar nicht, was sie auch lautstark kundtut. Und das Sprichwort "Hunde, die bellen, beißen nicht" hat sie schon entkräftet, Maruscha tackert, wenn sie die Gelegenheit dazu kriegt. Sie macht keinen Unterschied zwischen Rüde und Hündin
Bei mir ist es das Ömchen durch Ihre Bandscheibenvorfälle. Hunde von hinten geht garnicht !
Ich raten den beratungsresistenten HH immer zu Ohrschmuck, denn da tackert sie am liebsten

Zitat:
Ich hätte auch nen Ansatz, ich wüsste auch ne Trainerin - aber was nützt mir das, wenn der kleinste Fortschritt mir umgehend wieder vom nächsten sich selbsterziehenden Derwillnurspielen und seiner reizenden menschlichen Begleitung, die wir nahezu täglich treffen, kaputtgemacht wird??
So geht es mir mit der kleinen Fußhupe (Oskar ). Ich nehme trotzdem Einzelstunden und hoffe das irgendwann das Training stärker ist als die anderen Hunde und deren Halter. Da Oskar ja nun auch klein ist und durch seine Dumbo-Ohren auffällt reagieren die meisten dann auch nicht auf Zuruf.

Es ist aber schön das ich mit meinen Problemen nicht alleine dastehe und ihr auch davon betroffen seit. Es hilft nicht das zu beseitigen aber der Zweifel an dem eigenen Verhalten und Fähigkeit wird dann doch entkräftet

LG
Kerstin
__________________
Motto : Jeder neue Tag ist die Chance für ein Neubeginn

Katja im Gedanken immer dabei
15.04.96 - 16.05.11
seutedeern ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:58 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
(c) Behinderte-Hunde-Forum.de