Behinderte Hunde Forum

Zurück   Behinderte Hunde Forum > Hunde mit Handicap > Austausch zu allen Handicaps

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.04.2017, 23:43   #1
Tama
Benutzer
 
Benutzerbild von Tama
 

Registriert seit: 29.04.2017
Ort: Zwischen HH und HB
Beiträge: 69
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard distale Radialisparese nach Autounfall Ende Januar 2017

Jetzt noch ausführlicher, als in der Vorstellung.

Es fing mit einem Hilfeaufruf in einer Facebookgruppe für Notfälle in Rumänien eines Tierschutzvereines an.

Die Hündin hatte eine langwierige Entzündung in der linken Vorderpfote, die vor Ort nicht in den Griff zu bekommen war. Sie hätten ihr in dem kleinen privaten Tierheim die Pfote amputiert.
Ich sah mir das zwei Tage lang an, und als sich niemand gemeldet hatte, bot ich mich als Pflegestelle an.

Es stelle dann allerdings später (als sie schon hier war) heraus, dass ihre linke Vorderpfote nicht nur entzündet ist. Sie hatte Ende Januar 2017 einen Autounfall in Rumänien und dabei wurde der Radialisnerv verletzt, so dass sie ihre Pfote auf dem Boden mitgeschliffen hat.
Als sie hier ankam, hatte sie sich einige Zehen abgeknabbert. Ob wegen der Verletzung der Pfote durch das Mitschleifen, oder weil sie kein Gefühl darin hatte, wusste ich nicht.

Der erste Tierarzt, bei dem ich noch am selben Abend der Abholung vom Transport war, fasste nur eine Amputation ins Auge. Er konnte sich nicht vorstellen, dass da wieder Gewebe wächst und die Hündin mit einer Orthese jemals laufen können wird.
Wir bekamen ein Antibiotikum und ein Paar Pfotenschuhe für draußen mit. Verbunden wurde die Pfote in der Praxis nicht.

Ich habe alte Autoverbandkästen geplündert und von der Arbeit Prontosan Wundgel mitgenommen. Und siehe da: Es wuchs Epithel nach!

Gegen Ende des Antibiotikums dann hier vor Ort zur Tierärztin und Röntgen lassen, ob irgendwo eine Fraktur oder Knochensplitter sind.
Es kann sein, dass die Pfote noch operiert werden muss, um die angefressenen Knochenreste sauber zu entfernen – aber das ist noch offen.

Der Tierarzt der Tierklinik Posthausen, wo wir am 24. April waren, fand es jetzt aktuell nicht nötig. Er wäre allerdings für eine Arthrodese (Versteifung des Gelenks) und glaubt nicht, dass meine Vorstellung mit der Orthese klappen wird. Aber ich soll es ruhig versuchen und er gab mir zwei Adressen, die er mit gutem Gewissen und aus Erfahrung empfehlen kann: Pfaff und Tante Emma. Pfaff ist allerdings viel zu weit von uns.

Dann hat er ausführlich untersucht, in wie weit sie noch Gefühl in der Pfote hat und sie hat dann sogar einmal gezuckt. Es IST noch etwas Gefühl in der Pfote vorhanden und sie kann sie auch anheben. Das macht sie meistens beim Laufen auch. Oder sie setzt das Handgelenk auf. Allerdings tippt sie auch immer wieder im Stand oder beim langsamen Gehen mit dem Stumpf auf. Sie WILL die Pfote benutzen und sie kann es auch oft.

Wir hatten hier leider einen Rückfall in der Wundheilung, weil meine andere Hündin Yarah den Verband von Tama’s Pfote abgemacht hat und Tama dann wieder daran geleckt hat. Zum Glück arbeite ich nur ca. 8 Nächte im Monat und dann passt Tochter auf die Hunde auf. Ansonsten schläft Tama bei mir im Zimmer mit geschlossener Tür und weichem Halskragen um.

Ich behandel zusätzlich naturheilkundlich und mache mehrmals täglich Dehnübungen mit ihr, damit die Strecker nicht verkürzen.
Muskeltraining machen die beiden Hündinnen miteinander, wenn sie spielen (mehrmals am Tag).

Leider habe ich hier im Forum gelesen (bin aber erst am Anfang vom lesen), dass meist doch die Pfote amputiert wurde.
Das wäre die allerletzte Möglichkeit, wenn es gar nicht anders klappt nach Orthese oder Arthrodese.

Sie ist nur ca. 50 cm hoch und wiegt 17 kg. Von daher meinte der Tierarzt in der Tierklinik, dass da auch keine Probleme zu erwarten wären. Und sie kann jetzt schon sehr schnell auf nur drei Beinen rennen.

Ich habe gelesen, dass man noch innerhalb eines Jahres nach der Schädigung gute Chancen hat und Nerven 1 mm am Tag wachsen.

Für mich stirbt die Hoffnung zuletzt und ich versuche erst mal alles, um die Pfote zu erhalten.
__________________
Tama (11/2015) mit distaler Radialisparese vorne links nach Autounfall im Januar 2017
https://www.facebook.com/Eine-Orthes...5432143300100/

Geändert von Tama (17.04.2018 um 00:46 Uhr)
Tama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2017, 07:37   #2
Theo
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Theo
 

Registriert seit: 18.02.2012
Beiträge: 1.054
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Hallo,

ich würde es auch mit einer Orthese versuchen. Ich hate das gleiche Problem mit meinem Hund, leider sind da Orthesen angefertigt worden, die viel zu schwer waren. er hat davon nur Druckstellen bekommen.

Sein Bein wurde dann schließlich amputiert und er kommt prima damit zurecht.

Im nachhinein wäre es wahrscheinlich anders gelaufen, wenn ich vorher gewußt hätte, dass es auch bessere Orthesen gibt wie z.B. http://www.rehashop4animals.de/epage...oducts/0001050

oder

http://www.hundebandage.de/?

Alles Gute für Tama

LG
Anja mit 3 Bein Theo
Theo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2017, 11:07   #3
Tama
Benutzer
 
Benutzerbild von Tama
 

Registriert seit: 29.04.2017
Ort: Zwischen HH und HB
Beiträge: 69
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Hallo Anja,

über Theo bin ich beim Googeln immer wieder gestolpert und deswegen habe ich mich auch hier angemeldet.
Als Gast konnte ich nicht alles lesen.

Dass einige Hunde sehr schwere Orthesen hatten und es anfangs auch Druckstellen geben kann und nachgebessert werden muss, habe ich hier dann auch erfahren. Gut, wenn man so was vorher weiß.

Ich habe ihr jetzt vorab eine Bandage mit Schiene bestellt, um auszuprobieren, wie es hier zu Hause damit klappt und damit sie ab und zu damit die Strecker dehnen kann, wenn wir Mittagsschlaf machen, z.B. Und, um sich auch schon daran zu gewöhnen.
Aber erst, wenn die Wunde an den Pfoten besser verheilt ist.

Liebe Grüße
Nicole
__________________
Tama (11/2015) mit distaler Radialisparese vorne links nach Autounfall im Januar 2017
https://www.facebook.com/Eine-Orthes...5432143300100/
Tama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2017, 12:06   #4
Jiulianna
Jiulianna
 
Benutzerbild von Jiulianna
 

Registriert seit: 02.12.2015
Ort: Leipzig
Beiträge: 274
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Wir wünschen Tama alles Gute und vielleicht wird ja doch alles gut und das Beinchen heilt und du kannst eine Orthese anpassen...
Wenn es doch nicht klappt, dann kommen die Hundis auch mit drei Beinchen sehr gut zurecht und können alles machen wie mit vier Beinchen - mein Cosco ist mit drei Beinchen gesprungen, gerannt etc. und kam vom ersten Tag an super klar...
__________________
LG von Jiulianna mit Arco
und Cosco das Drei-Beinchen für immer im Herzen
____________________________________________
Auch behinderte Hunde haben Lebensqualität
Jiulianna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2017, 01:40   #5
Tama
Benutzer
 
Benutzerbild von Tama
 

Registriert seit: 29.04.2017
Ort: Zwischen HH und HB
Beiträge: 69
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Wir waren heute zur Kontrolle in der Tierklinik. Die Wunde ist fast zu und in 4 Wochen ist ein Röntgenkontrolltermin. Dann könne wir auch einen Gipsabdruck für eine Orthese machen lassen.
__________________
Tama (11/2015) mit distaler Radialisparese vorne links nach Autounfall im Januar 2017
https://www.facebook.com/Eine-Orthes...5432143300100/
Tama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2017, 12:28   #6
Theo
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Theo
 

Registriert seit: 18.02.2012
Beiträge: 1.054
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

super, dass die Wunde verheilt

Ich drücke fest die Daumen, dass mit der Orthese alles gut klappt

Berichte bitte weiterhin, wie es Tama geht.

LG
Anja mit 3 Bein Theo
Theo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2017, 23:16   #7
Theo
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Theo
 

Registriert seit: 18.02.2012
Beiträge: 1.054
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Ich kann deine Gedanken gut nachvollziehen. Theo hatte von einer Tierklinik damals auch so eine ähnliche Schiene bekommen, wie die von Ortocanis.

Die USA ist in der Prothesen/Orthesen Herstellung viel weiter fortgeschritten, von daher würde ich auch eher zu der Dorsi Flex Assist tendieren und ich denke, dass sie für euer Problem besser geeignet ist.

Wenn ich es richtig verstanden habe, ist "nur" die Pfote von Tama betroffen, oder? Sie hat ja dann noch die Schulterbewegung und kann das Beinchen vorwärts bewegen? Die Nervenschädigung ist also im unteren Bereich der Pfote?

Wenn das so ist, würde ich auch über eine Arthrodese nachdenken.
Theo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2017, 20:08   #8
Tama
Benutzer
 
Benutzerbild von Tama
 

Registriert seit: 29.04.2017
Ort: Zwischen HH und HB
Beiträge: 69
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Hallo Anja

Zitat:
Zitat von Theo Beitrag anzeigen
Die USA ist in der Prothesen/Orthesen Herstellung viel weiter fortgeschritten, von daher würde ich auch eher zu der Dorsi Flex Assist tendieren und ich denke, dass sie für euer Problem besser geeignet ist.
Sie kommt aus den USA. Made in China.
https://www.handicappedpets.com/shop...keep_https=yes

Und wie made in China ist sie auch. Total rutschig auf glatten Böden (Laminat, Fliesen und auch Teppich) und selbst draußen auf der Treppe.

Leider hat unser orthopädischer Schuhmacher hier im Ort gerade Ferien. Der soll mir da eine bessere Gummisohle druntermachen.

Zitat:
Zitat von Theo Beitrag anzeigen
Wenn ich es richtig verstanden habe, ist "nur" die Pfote von Tama betroffen, oder? Sie hat ja dann noch die Schulterbewegung und kann das Beinchen vorwärts bewegen? Die Nervenschädigung ist also im unteren Bereich der Pfote?

Wenn das so ist, würde ich auch über eine Arthrodese nachdenken.
Ja, "nur" die Pfote ab Handgelenk mit den Zehen (distale Radialislähmung). Ich weiß nicht, wie sie mit einer Arthrodese laufen können soll, wenn sie die Zehen nicht überstrecken kann, um auf den restlichen Ballen zu laufen.

Schulter und Ellenbogen kann sie beugen und strecken.

Liebe Grüße
Nicole
__________________
Tama (11/2015) mit distaler Radialisparese vorne links nach Autounfall im Januar 2017
https://www.facebook.com/Eine-Orthes...5432143300100/
Tama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2017, 22:45   #9
Tama
Benutzer
 
Benutzerbild von Tama
 

Registriert seit: 29.04.2017
Ort: Zwischen HH und HB
Beiträge: 69
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Die Vorderbeinschiene ist jetzt beim örtlichen Schuhorthopädie......was-auch-immer zum neu Besohlen mit rutschfester Sohle. Donnerstag hole ich sie ab und dann sehen wir weiter. Aktuell trägt sie seit zwei Tagen und Nächten OHNE Druckstellen die "Carpolock Premium Bandage" (http://www.pfaff-hundebedarf.com/Car...remium-Bandage). Ist nicht das Non-plus-ultra, hält die Pfote aber einigermaßen gestreckt. Laufen / Auftreten kann sie damit nicht, weil sie die Zehen noch nicht genug übertrecken kann.

Mir geht es jetzt darum, dass die Pfote möglichst lange gestreckt ist.
__________________
Tama (11/2015) mit distaler Radialisparese vorne links nach Autounfall im Januar 2017
https://www.facebook.com/Eine-Orthes...5432143300100/
Tama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2017, 08:56   #10
Elibob
Erfahrener Benutzer
 

Registriert seit: 15.05.2012
Ort: BW
Beiträge: 1.454
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Danke für die neuen Infos. Bin gespannt, wie sich das so weiter entwickelt. Hört sich doch gut an.
__________________
Liebe Grüße
von Elisabeth mit Quando, Prinz und Dreibeinchen-Mara im Herzen
Elibob ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
(c) Behinderte-Hunde-Forum.de