Behinderte Hunde Forum

Zurück   Behinderte Hunde Forum > Gesundheit und Ernährung > Verhaltensauffälligkeiten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.07.2010, 11:57   #11
Kim
Strubbel
 
Benutzerbild von Kim
 

Registriert seit: 19.04.2005
Ort: Kammerbach
Beiträge: 5.997
Abgegebene Danke: 163
Erhielt 130 Danke für 105 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Odin Beitrag anzeigen
Ich komm`mir manchmal fast schelcht vor, weil ich damit so gut zurecht komme. Verstehe mich da gerade selber manchmal nicht.
Einen Tag nach Kimbas Tod, hat Jamie am Wasser einen so phänomenalen Purzelbaum geschlagen dass ich laut losgelacht habe. Erster Gedanke, das darfst Du nicht, das Opi ist doch tot. Quark. Darf man wohl.

Genauso darf man selber gut damit zu Recht kommen. Was ist daran falsch? Nichts. Sie werden unverändert in unserer Erinnerung bleiben. Oft denke ich auch heute noch, es ist so eine Art Selbstschutz den man stellenweise aktiviert damit man nicht zu sehr in ein tiefes Loch fällt.
__________________
liebe Grüße Heike mit
Jamie, Aston, Indiana und
den Katzen Coopa und Lenny
sowie 6 Hühner und 1 Hahn, 3 Kaninchen, 17 Schafe und 17 Rinder

Die Wahrheit siegt durch sich selbst. Eine Lüge braucht stets einen Komplizen.

(Epiktet)






Kim ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2010, 14:05   #12
Odin
2 Chaoten auf 6 Pfoten
 
Benutzerbild von Odin
 

Registriert seit: 12.12.2006
Ort: S-H
Beiträge: 8.197
Abgegebene Danke: 66
Erhielt 104 Danke für 98 Beiträge
Standard

Danke für Eure Worte und Erfahrungen dazu.

Es ist halt manchmal komisch.
Natürlich bin ich traurig und manche unserer Rituale finde ich auch komisch, plötzlich mit nur noch einem Hund.
Oft ist dieser Gedanke :Jetzt hätte Maischa aber das und das gemacht,..oder Du mußt für Maischa noch.Ne, muß ich nicht mehr.

Und auf der anderen Seite ist es so, daß unser Alltag weiter läuft.Ja auch laufen muß, das ist klar, aber es ist schon irgendwie komisch.

Vorhin war ich im Garten fleißig und muß immer wieder auf ihre Stelle schauen.
Auf ihrem Platz sind für meine Schnecke zwei Tonschnecken und eine bunte Sommerfahne mit Schneckenmotiv, die ich zufällig bei Lidl entdeckt habe und dafür haben mußte.

Zwei Nachbarskinder haben sich mit Odin beschäftigt und so waren alle drei glücklich. Ja, und wenn ich das sehe, bin ich auch glücklich...
__________________
Grüße von Steffi mit Odin und Bruno
und
Wolli,
Heidi, Maischa & Pedro immer im Herzen

A home without a dog is just a house.
Odin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2010, 14:38   #13
sukadeva
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von sukadeva
 

Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Schwabenland
Beiträge: 455
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 10 Danke für 9 Beiträge
Standard

Hallo Steffi,
ich sehe das ähnlich wie Katja,
wenn ein Hund geht, den man sehr liebt und der Kopf weis, es ist nur noch eine Erlösung von Leiden, kann man sehr viel besser loslassen.
Genaus wie ich es bei Menschen erlebt habe.
Wenn ein alter Mensch geht oder gehen darf weil man genau weis, es geht nur noch abwärts, kann man das in Liebe annehmen.
Wenn ein junger Mensch stirbt, von jetzt auf nachher durch Unfall oder ähnliches auf das man sich nicht vorbereiten konnte oder mit dem man nie und nimmer gerechnet hätte, dauert der Prozess sehr viel länger und ist auch schwerer zu bewältigen.
Es ist schon gut so wie ihr es gemacht habt. Für die Hundeomi und auch für Euch.

Alles Liebe

Sukadeva mit Surya
__________________
Was du nicht willst, das man dir tu', das füg' auch keinem andern zu.
sukadeva ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2010, 00:08   #14
Kati
Koboldfan
 
Benutzerbild von Kati
 

Registriert seit: 12.06.2007
Ort: Fockbek in Schleswig / Holstein
Beiträge: 10.352
Abgegebene Danke: 105
Erhielt 162 Danke für 151 Beiträge
Standard

Ach Steffi, ich bin so froh, dass es Dir - den Umständen entsprechend - gut geht .
Auch ich bin davon überzeugt, dass es für Trauer kein richtig oder falsch gibt ... es ist völlig in Ordnung, mit den Umständen seinen Frieden zu machen und nach vorne zu schauen. Oder Glück zu empfinden und zu lachen.
Und wenn es dann doch hin und wieder Momente, oder Situationen, oder Tage gibt, wo die Trauer und der Schmerz größer sind, dann gehört auch das dazu.

Ich bin gespannt, wer irgendwann Maischas Erbe antreten wird ... ... Deine Schnecke wird trotzdem immer bei Euch sein - so wie unser Julchen uns in Gedanken und Gesprächen tagtäglich begleitet !

Fühl Dich mal gaaanz lieb gedrückt !
__________________
Kati mit Doddi im Arm und Jule im Herzen
"Die, die wir lieben, sterben nicht von uns weg.
Sie sterben in uns hinein und bleiben als Erinnerungen für immer bei uns !"
Kati ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
(c) Behinderte-Hunde-Forum.de