Behinderte Hunde Forum

Zurück   Behinderte Hunde Forum > Gesundheit und Ernährung > Verhaltensauffälligkeiten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.12.2009, 09:46   #31
Bella
Wir alle taub, na und?
 
Benutzerbild von Bella
 

Registriert seit: 18.12.2007
Ort: Bad Vilbel/Ffm
Beiträge: 152
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
Standard

Hallo Silvia..., habe euere alle Zeilen durchgelesen und möchte da nur kurz zusammenfassen, sonst könnte man glatt einen Buch schreiben.

Pebbles ist wirklich ne Süße und sie erinnert mich zum Teil an meine Bella, da sie eine Hütehund ist und recht sensibel ist.

Taschenlampe verwende ich abend in der Wohnung nicht, sie kann dann Hintergrund nicht erkennen und wird dann zum Wachhund und bellt dann. Deshalb haben wir für die Bella in der Nähe an ihrem Schlafplatz eine Sparlampe verwendet und seitdem geht es ihr viel besser und schläft nicht mehr unterm Tisch und schläft dann auf dem Bett ohne Dach drüber.

Das mit dem Erschrecken ist bei taube Hunde sowieso mehr verstärkt, das gilt auch für taube Menschen wie mich. Der Angst bei Hunden wird noch stärker, wenn der Besitzer vorher Angst hat, der Hund könnte sich gleich erschrecken und der Hund spürt dann auch gleich, wenn der Mensch schon vorprogrammiert ist, dass es gleich was passiert.

Trainingsempfehlung: wenn man weiß, dass der Hund gleich erschrecken könnte, aber trotzdem nicht schnappt, gleich Leckerli... und auch die Einstellung zum Hund muss geändert werden. Wenn Hund Angst hat, nicht auf Hund zugehen und streicheln, sonst denkt der Hund, dass Angst haben richtig ist und dadurch verschlimmern kann.

Unsere Bella hatte am Anfang jede dunkle Monat so viel Angst, wenn Lichtreflektor reinkam und ich habe sie dann Leckerli gegeben, wenn sie im dunklen Raum bei Lichtreflekte reintrat und jetzt ist es mit ihr jede Winter immer besser. Viel Geduld muss man da haben.

Seit Bella in der Woche 1-2 Mal in die Hundetagesstätte geht, ist ihr Verhalten dem Artgenossen gegenüber ein wenig gebessert, die Bella gehört auch zu der Sorte, die angreift... »bevor du anfängst, fang ich an«...

Was ich mich am meisten freue, dass Pebbles beim Turnier so viel Spaß hat und einen Superplatz bekommen hat!
__________________
Bella: Frauchen taub, Herrchen taub, ich taub ...
Bella ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2010, 01:05   #32
Pebbles
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Pebbles
 

Registriert seit: 18.10.2009
Ort: Damme, Niedersachsen
Beiträge: 150
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Standard

Auch hier mal wieder eine Rückmeldung.

Psychisch geht es Pebbles weiter gut. Körperlich hatte ich mich doch zu früh gefreut. Um Weihnachten rum ging auf einmal gar nichts mehr. Sie kam nicht einmal mehr die Treppe hoch.

Wir haben sie daraufhin von oben bis unten durchröntgen lassen. Gott sei Dank war nichts zu finden. Nichtmal die kleinste Arthrose, was ja bei einem Sporthund nicht wirklich selbstverständlich ist.

Sie hat jetzt intensive Physiotherapie bekommen mit Massage, heißen Rollen, Magnetfeld usw. Die Verspannungen an der betroffenen Schulter wurden gelöst, ebenso die daraus resultierenden Verspannungen im Rücken.

Durch die Schonhaltung, die sie unbemerkt eingenommen hatte, hat sich aber ihre Muskulatur stark zurück gebildet, besonders auch an der Hinterhand. Dafür haben wir jetzt erstmal ein paar Übungen gemacht (z.B. habe ich ihr geclickert, rückwärts die Treppe hochzugehen).

Jetzt warten wir auf das Unterwasseraufband, was in ca. 2 Wochen geliefert wird und dann können wir die Zeit bis Frühjahr überbrücken, bis wir wieder mehrmals die Woche schwimmen fahren können
__________________
Liebe Grüße
Silvia, Pebbles, Face und das Tupfentier
Pebbles ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2010, 14:40   #33
skyline
Blindflug-Navigatorin
 
Benutzerbild von skyline
 

Registriert seit: 08.06.2008
Ort: Herford
Beiträge: 5.238
Abgegebene Danke: 157
Erhielt 195 Danke für 187 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Pebbles Beitrag anzeigen
....

Sie hat jetzt intensive Physiotherapie bekommen mit Massage, heißen Rollen, Magnetfeld usw. Die Verspannungen an der betroffenen Schulter wurden gelöst, ebenso die daraus resultierenden Verspannungen im Rücken.

Durch die Schonhaltung, die sie unbemerkt eingenommen hatte, hat sich aber ihre Muskulatur stark zurück gebildet, besonders auch an der Hinterhand. Dafür haben wir jetzt erstmal ein paar Übungen gemacht (z.B. habe ich ihr geclickert, rückwärts die Treppe hochzugehen).

.....

Hallo Silvia,

was wolltest Du denn mit dem Treppe rückwärts raufgehen erreichen???
Ich vermute mal, dass Du die Hinterhand aufbauen wolltest, beim rückwärts die Treppe hochgehen liegt aber fast das ganze Gewicht auf der Vorderhand und die war doch, wie Du schreibst, ebenso wie die Wirbelsäule ohnehin schon verspannt .

Ich nehme aber an, dass Du die Übungen mit Deiner Therapeutin abgesprochen hast, also hab ich vermutlich was falsch verstanden .
__________________
Liebe Grüße
Petra mit dem gemischten Doppel Unkas und Makawi sowie Sky (blind) und Jette (taub)

Für Trixi, unvergessen:
Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir ungefragt weggehen und Abschied nehmen müssen.
(Albert Schweitzer)


"Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar." (Antoine de Saint-Exupéry)
skyline ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2010, 14:42   #34
Pebbles
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Pebbles
 

Registriert seit: 18.10.2009
Ort: Damme, Niedersachsen
Beiträge: 150
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Standard

Es geht nicht um den Muskelaufbau, sondern nur, daß sie gezielt die HInterhand benutzt. Pebbles ist so ein typischer Hund, der nicht verstanden hat, daß sein Körper nach den Schultern noch weitergeht. Der Rest "schlonzt" so hinterher. Wir haben deswegen ja auch schon Dinge wie Hinterbein auf Kommando anheben geclickert. Sie muß die Hinterhand bewußter einsetzen, wenn wir dann mit dem Unterwasserlaufband anfangen.
__________________
Liebe Grüße
Silvia, Pebbles, Face und das Tupfentier
Pebbles ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2010, 15:17   #35
skyline
Blindflug-Navigatorin
 
Benutzerbild von skyline
 

Registriert seit: 08.06.2008
Ort: Herford
Beiträge: 5.238
Abgegebene Danke: 157
Erhielt 195 Danke für 187 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Pebbles Beitrag anzeigen
Es geht nicht um den Muskelaufbau, sondern nur, daß sie gezielt die HInterhand benutzt. Pebbles ist so ein typischer Hund, der nicht verstanden hat, daß sein Körper nach den Schultern noch weitergeht. Der Rest "schlonzt" so hinterher. Wir haben deswegen ja auch schon Dinge wie Hinterbein auf Kommando anheben geclickert. Sie muß die Hinterhand bewußter einsetzen, wenn wir dann mit dem Unterwasserlaufband anfangen.

Hallo Silvia,

danke für die Erklärung - so wird es klar, Du hattest es nur in Zusammenhang mit dem Muskelabbau erwähnt .
Mir persönlich wäre die Belastung der Vorderhand dabei zu groß, aber das ist nur meine Meinung .

UWLB wird sicher gut für sie sein .
__________________
Liebe Grüße
Petra mit dem gemischten Doppel Unkas und Makawi sowie Sky (blind) und Jette (taub)

Für Trixi, unvergessen:
Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir ungefragt weggehen und Abschied nehmen müssen.
(Albert Schweitzer)


"Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar." (Antoine de Saint-Exupéry)
skyline ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2010, 17:19   #36
Pebbles
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Pebbles
 

Registriert seit: 18.10.2009
Ort: Damme, Niedersachsen
Beiträge: 150
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Standard

Die Vorderhand soll ruhig belastet werden. Sie darf ja wirklich sonst alles machen. Wir machen ja auch Agi mit ihr, spielen Ball usw.

Da lag ja auch mein Fehler, ich habe sie einfach zu sehr geschont mit der Schulter. Erst waren wir ja schwimmen viel. Dann kam der Herbst, zum schwimmen zu kalt und ich mit meiner ständigen Sorge habe einfach zu viel geschont. Und Pebbles ist halt kein Hund, der sich von sich aus wirklich viel bewegt (mein kleiner Faulpelz *g*).

Und da ich eben immer Angst hatte, sie könnte evtl. doch was an den Gelenken oder Arthrose usw. hab ich mich da völlig in die falsche Richtung verrannt und alles nur noch schlimmer gemacht.

Seid wir jetzt wieder richtig belasten (natürlich auch hier nur kurze Einheiten, aber eben täglich), geht es ihr zusehends besser. Und sie wird auch von sich wieder aktiver.
__________________
Liebe Grüße
Silvia, Pebbles, Face und das Tupfentier
Pebbles ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
(c) Behinderte-Hunde-Forum.de