Behinderte Hunde Forum

Zurück   Behinderte Hunde Forum > Hunde mit Handicap > Hunde mit Allergien > Allgemeines

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.04.2010, 02:34   #51
Marie Mops
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard

Es tut mir leid, ich hab mich lange nicht gemeldet - aber bei uns ging alles drunter und drüber. Inzwischen haben wir auch einen weiteren Neuzugang - ein Mopsmädchen, welches totkrank zu uns kam. Aber dazu werde ich an anderer Stelle berichten.

Mit Fényas Allergien ging es auf und ab und dann konnten wir endlich diesen Hormontest machen - der natürlich erstmal nichts ergab! Alles wäre im grünen Bereich, sie produziere nicht zuviel Hormone! Ich war echt fertig, weil wir waren keinen Schritt weiter gekommen....

Dann hatte ich einen Termin in der Praxis zur Biopsie mit unserem Neuzugang, dem Möpschen Jule. Die kleine Maus war fast nackt zu uns gekommen...

Einer Eingebung folgend nahm ich Fénya mit und bestand darauf, auch bei ihr Hautproben zu nehmen. Diese wurden an eine Spezialistin nach Budapest geschickt. Sie stellte bei Julchen schwere Demodikose fest (war uns eigentlich klar) - bei Fénya erstmal nichts. Aber....

... unsere Tierärztin hatte den kompletten Krankenbericht von Fénya mitgeschickt und dieser Dame ließ das Marthyrium unserer Maus keine Ruhe. Und sie las den Bericht nochmal und stolperte quasi darüber, daß Fénya bei Einnahme von Cortison jedesmal inkontinent wurde! Das ließ sie stutzig werden und sie machte auf eigene Faust weitere Tests und siehe da: Fénya produziert nicht zuviele Hormone, sondern viel zu wenig!!!

Dies wirkt sich auf den gesamten Organismus negativ aus! Jedenfalls bekommt unsere Maus seit einigen Monaten Tabletten (Hormone) und seitdem geht es ihr richtig gut! Und diese Spezialistin ist fest überzeugt davon, können wir den Hormonspiegel so einstellen das es passt, werden auch Fényas Allergien Geschichte sein!

Was hat sich in den letzten Monaten verändert?

* Fénya juckt sich kaum noch und juckelt auch nichtmehr permanent auf Kissen herum
* die Rüden lassen sie endlich zufrieden und hängen ihr nichtmehr ständig unterm Schwänzchen
* sie hat wieder Traumgewicht - das Aufgedunsene ist weg!
* das Fellchen ist wieder reinweiß und fluffig weich - nichtmehr gelb und borstig
* die Kleine ist deutlich relaxter, nichtmehr so gestresst und genervt!
* ihre Äuglein strahlen wieder, sie lacht und kichert und sie spielt wieder freudig mit ihren Kumpels und mir - sie ist wieder da!!!!

Und nun schaun wir, wie die Sommermonate werden - es wäre der Hammer, wenn auch ihre Allergien deutlich eingeschränkt würden!!!
  Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2010, 07:48   #52
Laila
Blindehundefan
 

Registriert seit: 04.02.2008
Ort: NRW
Beiträge: 1.751
Abgegebene Danke: 9
Erhielt 24 Danke für 23 Beiträge
Standard

Hallo Jutta,

schön das es euch wieder besser geht.
Ist ja ein Ding mit Fénya und es liest sich so als ob sie jetzt wieder ganz fitt ist.
Auf jeden Fall drücke ich euch die das alles Gut wird (wird ja auch Zeit...)
__________________
Liebe Grüße
Claudia

Und Laika im Herzen
Auch Blinde können sehen, nur anders.
Laila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2010, 08:00   #53
Gabi Kröger
Chaoten-Täubling
 
Benutzerbild von Gabi Kröger
 

Registriert seit: 25.09.2007
Ort: Pfingstberg, Schl.-H.
Beiträge: 4.115
Abgegebene Danke: 108
Erhielt 145 Danke für 137 Beiträge
Standard

Huhu Jutta

Schön, mal wieder was von euch zu lesen und dann auch noch sooooo (toi toi toi) gute Nachrichten

Wir drücken ganz feste die Daumen und Pfoten, dass es bei Fénja wirklich jetzt mal so positiv weitergeht und der Sommer genauso schön ist
__________________
Liebe Grüße aus dem Norden senden

Gabi und Gina (Täubling), Frank und Teddy, auch die Kitty´s Lucy und Sammy - Cenny für immer im Herzen dabei...
Gabi Kröger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2010, 11:00   #54
wera
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard

hi jutta, ich habe gerade erst alle berichte gelesen. hätte auf demodex-milben getippt. soll man mit pro meris duo in den griff bekommen. mein kleiner bino hatte die auch und sah aus wie ein suppenhuhn. jetzt hat er tolles fell und kratzt sich auch nicht. ich drücke dir die daumen das die kleine maus wieder gesund wird. gruß wera
  Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2010, 14:49   #55
Pongo
Gummihuhnkiller
 
Benutzerbild von Pongo
 

Registriert seit: 07.03.2005
Ort: Holtsee Schleswig-Holstein
Beiträge: 1.929
Abgegebene Danke: 72
Erhielt 53 Danke für 46 Beiträge
Standard

Jutta das sind tolle Nachrichten. Wie schön das es Fenya soviel besser geht und es ist wirklich toll das ihr an diese Spezialistin geraten seid.
__________________
Liebe Grüße Britta, Blindfisch Pongo, Bluna und Bono

Wer Tiere quält, ist unbeseelt
und Gottes guter Geist ihm fehlt.
Mag noch so vornehm drein er schaun,
man sollte niemals ihm vertraun. - -Johann Wolfgang von Goethe- -
Pongo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2010, 00:31   #56
menge
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard

Hallo Jutta,
das liest sich ja toll, nach dem langen Martryrium.
Vielleicht könntest Du die Adresse von dieser Spezialistin ins Forum stellen.
Es gibt wenig Tieärzte,die sich mit Hormonschwankungen bei Hunden wirklich auskennen.Das ist jedesmal eine Endlosodyssee.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:24 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
(c) Behinderte-Hunde-Forum.de