Behinderte Hunde Forum

Zurück   Behinderte Hunde Forum > Hunde mit Handicap > Hunde mit geistigen Behinderungen > Erziehungstipps

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.01.2008, 20:23   #1
neeles
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard Unsere Angsthündin Laila....

....ist nun seid dem 3. bei uns eingezogen.Sie ist ein Dreibein und deshalb bin ich auch auf dieses Forum aufmerksam gemacht worden.
Unser großes Problem ist aber ihre Ängstlichkeit. Zu mir hat sie schon sehr großes Vertrauen, mein Mann wird argwöhnisch beäugt und sie geht ihm aus dem Weg. Die ersten Tage habe ich sie an die leine genommen aber so lang konnte mein Arm gar nicht sein, damit sie anderen Menschen ausweichen kann. Andere Hunde ohne Mensch dran findet sie toll. Nun nehm ich sie seid vorgester ohne Leine mit. Kann ich hier auf der Insel machen. Es fahren keine Autos,nur Pferdewagen und Fahrräder und die Insel ist klein und Laila kennt man schon.Natürlich kann sie sich auch hier verkriechen. Hatte am Anfang ein ungutes Gefühl. Klappt aber alles sehr gut. Sie wählt den Abstand zu Fremden, den sie braucht und bleibt in meiner Nähe und wenn wir allein sind auch ganz nah bei mir.
Nun kommt meine Frage: Sollte ich Laila doch an der Leine lassen, damit sie merkt das Fremde ihr nichts tun oder ihr die Freiheit lassen selbst zu wählen, wie groß der Abstand für ihr Wohlbefinden ist.
Könnt ihr mir Tipps geben?

Viele Grüße
Evelyn
  Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2008, 23:35   #2
Ki
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard Re: Unsere Angsthündin Laila....

Wie benimmt sie sich denn, wenn Fremde in die Wohnung kommen?
Fühlt sie sich dort sicherer?
Liebe Grüße!
Kirsten
  Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2008, 23:54   #3
Jürgen
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard Re: Unsere Angsthündin Laila....

Ohne Laila zu kennen würde ich sagen laß sie ohne Leine laufen und dadurch selbst den Abstand bestimmen.
Hast Du keine angst das es eine Situation gibt wo sie abhaut?

LG
Jürgen
  Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2008, 00:29   #4
neeles
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard Re: Unsere Angsthündin Laila....

@ Ki
in der Wohnung verkriecht sie sich in die letzte Ecke und kommt auch nach einer Stunde nicht hervor. Hatte 2 Hundehalter hier, die sich auf den Boden setzten und ihr mal ein Leckerli zuwarfen. Sie nahm es in den Mund und fraß es aber erst als sie wieder weg waren.

@ Jürgen
War am Anfang auch sehr unsicher. Sie bleibt aber in meiner Nähe und weit kann sie auch nicht und es lauern auch keine Gefahren. Die anderen Insulaner kennen sie auch schon und würden mich anrufen, wenn sie irgendwo gesichtet würde.
Denke nur , das sie so auch niemanden kennenlernt und Vertrauen aufbauen kann.
  Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2008, 07:42   #5
Jürgen
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard Re: Unsere Angsthündin Laila....

Um vertrauen an der Leine aufzubauen würde ich mal versuchen mit Laila einen Bogen schlagen wenn Menschen entgegen kommen.
Perry hat es Vertrauen gegeben wenn uns auf einem Feldweg ein Hund entgegen kam. Sie war dadurch gelassener.

Und sonst auch in der Angst nicht beachten. Immer versuchen ganz ruhig zu sein. Wenn mir was runtergefallen ist und Perry oder Maja Panik bekam habe ich mit Singsangstimme "Ich bin aber auch ein Trottel" gesagt.

LG
Jürgen
  Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2008, 12:07   #6
nelly
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard Re: Unsere Angsthündin Laila....

hallo,

lass deinem schatz zeit!!

sie ist in ihrem 2ten leben mit euch noch sooooooooo neu.

(unsere 3 beinige lisa aus suceava kam ursprünglich als welpe aus einer tötung aus bukarest in das ex-th von brunopet.

sie lebt seit april 06 mit uns.lisa ist nun so weit, dass sie nicht flüchtet, wenn ich mich auf der couch zu ihr setze, und lässt vor angst beim notwendigen kämmen nicht mehr urin und kot unter sich...unser kontakt läuft viel über calming signals.

auch lisa ist nicht mit leckerlies bestechlich.)

l.g., gaby
  Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2008, 12:15   #7
nelly
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard Re: Unsere Angsthündin Laila....

...noch was...

unser ungar farkas, aus der tötung budapest, nicht körperlich behindert,hatte auch grosse angst, als er kam.er schrie grausamst, wenn wir nur in seine nähe kamen, und liess dann auch sofort unter sich gehen.

farkas hat einen eigenen, geschützen platz im haus,den er sich selbst aussuchte, und auf den er sich heute nach fast 5 monaten immer noch zurückzieht, wenn er das will.

dieser platz ist für uns absolut tabu!

heute tourt farkas , der ex-strassenhund frei mit wolfgang und seinem rottimix ric,und er liebt es, mit beiden auto zu fahren.

sitze ich irgendwo, kommt mein seelenhund wohl 100x stündl., um kurz von mir gestreichelt zu werden.

auch farkas tun cs gut.er liebt auch telling touches.

l.g., gaby

  Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2008, 16:42   #8
Ki
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard Re: Unsere Angsthündin Laila....

</span></p><div style="margin:20px; margin-top:5px"><span class="smallfont">Zitat:</span><table class="tablebgcolor" cellpadding="4" cellspacing="1" border="0" width="100%"><tr class="quotecolor"><td><span class="normalfont">
neeles schrieb am 14.01.2008 23:29
@ Ki
in der Wohnung verkriecht sie sich in die letzte Ecke und kommt auch nach einer Stunde nicht hervor. Hatte 2 Hundehalter hier, die sich auf den Boden setzten und ihr mal ein Leckerli zuwarfen. Sie nahm es in den Mund und fraß es aber erst als sie wieder weg waren.
</span></td></tr></table></div>

<span class="normalfont">



Artgerecht ist es ja durchaus auch, wenn sich Hunde in eine geschützte Ecke oder gar Höhle zurück ziehen dürfen.
Wir haben damals für unseren Hund eine nette Höhle zurecht gemacht. Die ist tabu für Menschen, ganz Hundies Reich.
Alle vier Seiten sind fast zu. (Ist einfach eine Decke über einem größeren Hocker. Die Decke funktioniert wie eine Katzenklappe. *lach* Will Racker etwas sehen, streckt er die Schnauze darunter hervor oder zieht sich die Decke anders.
Das sorgte dann nicht nur in der Wohnung für Entspannung.
War er nach Gassi gestresst (so wie jetzt Silvester): ab in SEINE Höhle.
Dort wird er nie angesprochen.
Will ich ihn 'rauslocken, unterhalte ich mich im Nebenraum laut mit Männe darüber, welche Käsesorten es gibt. (Kein Blickkontakt, keine direkte Ansprache, ... .) Schon kommt unser Käsejunky angetappst. (Bekommt aber kleinen Käse, denn er war ja nicht gemeint.)
Kommt er nicht, ist etwas ernsteres und wir lassen ihn in Ruhe.
Leckerchen wollte auch der Racker in den ersten Monaten kaum annehmen und wenn, dann wurden die auch erst gefressen, wenn die von ihm empfundene Gefahr vorbei war - und zwar in der Höhle.

Alles Gute!
LG
Kirsten
  Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2008, 23:05   #9
neeles
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard Re: Unsere Angsthündin Laila....

Vielen Dank für eure Antworten und Anregungen.
Laila macht schon große Fortschritte. Sie weicht fremden Menschen noch aus, ist aber schon viel entspannter.In der Wohnung hat sie ihren Platz zwischen Schrank und Couch und ist dort sehr abgeschirmt und wenn sie möchte kommt sie kuscheln. Sie fordert manchmal auch zum Spiel auf. zwar zögerlich aber...
Und sie macht seit gestern mindestens 5 mal am Tag Pippi. In der ersten Zeit nur 1 mal am Tag.Sie war viel zu aufgeregt um sich in Ruhe hinzusetzen.
Laila ist nun seit 16 Tagen bei uns und jeden Tag schenkt sie uns etwas mehr Vertrauen.
Sie ist eine ganz tolle Hündin......




LG
Evelyn


  Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2008, 23:59   #10
Kati
Koboldfan
 
Benutzerbild von Kati
 

Registriert seit: 12.06.2007
Ort: Fockbek in Schleswig / Holstein
Beiträge: 10.347
Abgegebene Danke: 105
Erhielt 162 Danke für 151 Beiträge
Standard Re: Unsere Angsthündin Laila....

Wie schön, dass Ihr schon so große Fortschritte zu verzeichnen habt ! Wünsche Euch weiterhin alles Gute und viel Spaß zusammen !!! [img][/img] Und haste denn mal ein oder zwei Fotos für uns ???
__________________
Kati mit Doddi im Arm und Jule im Herzen
"Die, die wir lieben, sterben nicht von uns weg.
Sie sterben in uns hinein und bleiben als Erinnerungen für immer bei uns !"
Kati ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:56 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
(c) Behinderte-Hunde-Forum.de