Behinderte Hunde Forum

Zurück   Behinderte Hunde Forum > Hunde mit Handicap > Taube Hunde > Allgemeines

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.08.2013, 16:05   #1
Brutus
Neuer Benutzer
 
Benutzerbild von Brutus
 

Registriert seit: 25.08.2013
Ort: Odenwald
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard Brutus, unser Bully

Brutus entstammt einer ungarischen "Zucht", ist März 2012 geboren, lebte ein gutes Jahr in Deutschland "bei Leuten" (keine Ahnung ob Familie oder was, ihnen war die taubheit aber bekannt), kam dann ins Tierheim.
Wurde schon 2 mal vermittelt, erste Stelle war nix, die Leute kamen mit ihm nicht zurecht, 2. Stelle war eine Familie mit Kindern, dort hat er gebissen, also wieder zurück.
Wir haben den kleinen Brutus dann erst mal als Pflegestelle übernommen um ihn überhaupt erst mal vermittelbar zu machen (um mich war's ja SOFORT geschehen ). Brutus ist einfach ein kleiner Gute-Laune-Bär! Einmal angucken und man lacht Und wenn er dann noch grunzt, ist es ganz vorbei. nach 2 Wochen hatte er meinen Männe auch um den Finger gewickelt Er bleibt.

1. Baustelle: Stubenreinheit. Keine Ahnung wo er sich bisher lösen durfte. Katzenklo und Zeitung haben wir auch probiert, isses nicht.
Garten geht öfter schon mal, Hof noch eher. Draußen in der Natur? Kann man knicken, aber es bessert sich.
Ist aber auch schon egal, ob ich nur einem uralt Hund hinterherwische oder auch noch einem Junghund. Teppiche sind alle eingerollt und stehen in den Ecken, ansonsten haben wir Eichendielen (die nehmen nur Hundepipi krumm).

2. Baustelle: Üüüüberhaupt keine Grenzen bekannt. Das haben meine Mädels aber ratzfatz geändert(und ich auch). Daraufhin hatten wir einen kleinen Zorngickel, ich habe einen Hund noch nie so schreien gehört, es klang wie ein kleines Kind. Habe ich ausgesessen und jetzt ist alles geklärt, der kleine Mann hat sich einsortiert, besteigt die Mädels nicht mehr, es finden auch keine Ringkämpfe mit dem Kater mehr statt. Er akzeptiert jetzt Grenzen und wird dafür viel gelobt (auch mit Leckerchen).

3. Baustelle: Er kennt nix, Natur unbekannt.
Wir haben jetzt eine kleine ca. 1km lange Pinkelrunde, immer gleich. Die gehen wir täglich ca. 4mal. Laaangsam schafft er es, sich auf GENAU dieser Runde zu lösen. Danach gehen wir meist noch in unbekannte Gefilde, damit er einfach die Gegend kennenlernt.
Dunkelheit findet er absolut gruselig, die Schatten machen im noch Angst. Aber das muß er durch, es wird auch schon besser.

4. Erziehung:
Das macht er prima!
"Bleib" hat er ganz schnell kapiert, "Mir folgen" auch, das machen die Mädels auch ganz toll vor, das hat er innerhalb von 2 Tagen echt drauf gehabt, auch alleine!
"Sitz" klappt im Haus prima, mittlerweile auch draußen und sogar heute mittag bei Freunden im Haus (ohne Leckerchen in der Hand). Leckerchen gibt's dann natürlich noch.
Da er sehr menschbezogen ist, kommt er auch problemlos zurück, am Sichtzeichen arbeiten wir noch.

Ich orientiere mich bei der Erziehung an den Büchern von Barry Eaton, das deckt sich weitgehend auch mit der HuSchu, die Inka genossen hat.
Das war eine ganz normale HuSchu, Inka hatte damals ja noch Gehör, aber die Trainerin hat viel Wert auf Sichtzeichen gelegt, sie war der Meinung (die ich auch teile), daß die Sichtzeichen den Hund aufmerksamer machen.
Durch die Sichtzeichen, die Inka gelernt hatte, ist ihre Taubheit null Problem für uns.
__________________
Viele Grüße,
Stefanie mit den Taubfischen Brutus und Inka und dem 2-Kanal-Hörgerät Corazón
Brutus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2013, 09:14   #2
blue_angy
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von blue_angy
 

Registriert seit: 06.10.2010
Ort: Odenwald
Beiträge: 1.464
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

na da hast du dir ja ein ordentliches Erziehungspaket ins Haus geholt... ich wünsche dir mit dem Süßen viel Spaß und Erfolg!! Bin gespannt was du so in Zukunft berichten wirst!
Eine Leute nutzen auch so vibrationshalsbänder um die Aufmerksamkeit vom Hund draußen zu erhalten um dann Kommandos per Sichtzeichen geben zu können... wenn er also Flegelphasentechnisch mal seeehr unaufmerksam ist wäre das ja ggf. ne möglichkeit. Die Teile tun ja nicht weh... fühlt sich eher an wie ein Handy :)
__________________
LG Angy und die Rumänenbande Janto (keinäugig) und Felix (Schissbüx)



"Freundlichkeit ist eine Sprache, die Taube hören und Blinde sehen! (Mark Twain)"
blue_angy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2013, 10:01   #3
Alex70
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Alex70
 

Registriert seit: 08.07.2013
Ort: Neuberg, bei Frankfurt am Mein (Hessen)
Beiträge: 2.553
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Das sind reichlich viele Baustellen. Da wirst Du sicher viiiiel Geduld brauchen aber ich bin sicher es wird sich mehr als lohnen. Die Idee mit dem Vibrationshalsband klappt bestimmt, das lernt er sicher schnell.
So wie mir scheint habt ihr schon viel erreicht. Den Rest schafft ihr auch noch!

Stubenreinheit kann jeder Hund, jeden alters (recht schnell) lernen.
Grenzen werden, bei konsequentem Aufzeigen auch früher oder später akzeptiert und eingehalten.
Die Aufmerksamkeit wird mit zunehmender Bindung auch immer besser.
Ich denke das ist alles nur eine Frage der Zeit aber ich drücke Euch die Daumen, dass alles so klappt, wie erhofft und geplant und bin auch schon ganz gespannt, wie es weiter geht.

LG
Alex.
__________________
Wer sagt, dass in seinem Leben kein Platz für einen Hund ist, der hat kein Leben!
Alex70 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2013, 18:22   #4
Bini
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Bini
 

Registriert seit: 27.08.2007
Ort: D-SH-Wulfsmoor
Beiträge: 331
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
Standard

Da habt ihr ja noch einiges zu Lehren, weiterhin viel Erfolg. Ich habe daheim auch das Buch von Barry Eaton "Hörst du mich...?". Wir hatten Aron ja schon als Welpen, also Erziehung von Anfang an. Meine hörende Pia wurde auch gleich mit Sicht- und Hörzeichen erzogen, das hilft ihr im Alter ungemein.

Alles Gute für dich und dein Rudel prima wenn auch taube Hunde ihren Menschen finden und doch noch ein schönes Leben bekommen.
__________________
LG Bini mit Lakritznase Pia & Schokotaubschnute Aron & Lakritztaubnase MM
Bini ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:27 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
(c) Behinderte-Hunde-Forum.de