Behinderte Hunde Forum

Zurück   Behinderte Hunde Forum > Hunde mit Handicap > Taube Hunde > Erkrankungen, Diagnostik

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.04.2014, 06:51   #11
Alex70
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Alex70
 

Registriert seit: 08.07.2013
Ort: Neuberg, bei Frankfurt am Mein (Hessen)
Beiträge: 2.551
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Danke Linda, dann muss ich mir also keine großen Sorgen machen?
Sehe ich das richtig, dass Emmachen in naher Zukunft vielleicht generell gar nichts mehr hören wird?

Nur gut, dass ich eigentlich schon immer mit ihr auch Handzeichen geübt habe. In der letzten Zeit sind noch ein par dazu gekommen. Das funktioniert schon ganz gut und wir üben noch...

Es ist schade und traurig, wenn sie nichts mehr hört aber solange dass das einzige Problem ist bin ich froh.

LG
Alex.
__________________
Wer sagt, dass in seinem Leben kein Platz für einen Hund ist, der hat kein Leben!
Alex70 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2014, 10:20   #12
Capi
Erfahrener Benutzer
 

Registriert seit: 13.11.2011
Ort: München
Beiträge: 1.006
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Also Tara hört seit einem Jahr gleichbleibend schlecht. Zusätzlich kam jetzt aber eine extreme Alterssturheit. Wenn Sie etwas will, dann tut sie das. Jetzt sofort. Das finde ich eigentlich schlimmer, als die Taubheit. Wenn sie irgendwo schnuppern will, bleibt sie stehen, egal, ob die anderen Hunde über sie drüber fallen! Und ich habe sie schon ein paar Mal aus dem Wasser gezogen, weil sie uuunbedingt an einer Stelle rein wollte, wo sonst nur große Hunde rein gehen.
Wie Du siehst, Taubheit ist nicht das schlimmste.
Grüße von einer müden Bande, die gestern einen Biber gestellt haben
Capi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2014, 17:35   #13
Alex70
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Alex70
 

Registriert seit: 08.07.2013
Ort: Neuberg, bei Frankfurt am Mein (Hessen)
Beiträge: 2.551
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Die letzten Tage hat Emmachen ganz offensichtlich nichts gehört. Kein Geknister und Geraschel von Süßigkeitenverpackungen, kein Rufen, kein irgend etwas... Sie bekommt es nicht einmal mit, wenn es Fresschen gibt, wenn ich sie nicht hole und das will bei einem Goldi echt was heißen - ist schon Beweis genug. Ich beobachte das die letzten Wochen natürlich ganz genau und teste auch immer wieder, ob sie etwas hört oder nicht.

Ich fürchte, in ihrer Welt ist es inzwischen zumindest weitestgehend still geworden. Den Verdacht, dass sie kaum noch etwas bis nichts mehr hört haben wir ja schon seit Monaten aber inzwischen bin ich mir sicher.

Ich bin jetzt so froh, dass ich ihr schon immer auch Handzeichen, ganz ohne verbales Kommando gegeben habe. Jetzt zahlt sich das richtig aus. Doof ist nur, dass sie mich halt nicht immer ansieht, wenn ich etwas von ihr will aber da habe ich halt Pech und muss sie halt mal antippen...

Eigentlich ist es mir egal, ob sie hört oder nicht, also für mich... für sie ist es halt blöd... Ich habe mir nur immer Sorgen wegen der Kommunikation gemacht. Jetzt merke ich aber dass das eigentlich auch kein Problem ist. Ich hatte ja das große Glück, dass ich sie ausbilden könnte, als sie noch "normal hörend" war.
__________________
Wer sagt, dass in seinem Leben kein Platz für einen Hund ist, der hat kein Leben!
Alex70 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2014, 20:12   #14
Capi
Erfahrener Benutzer
 

Registriert seit: 13.11.2011
Ort: München
Beiträge: 1.006
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Siehste,
mit einem ertaubten Hund kommt man leicht zurecht. Ich glaube für dein Ömchen ist das auch nicht so schlimm. Tara genießt es in aller Ruhe schlafen zu können. Sie kann jetzt richtig ausschlafen, weil sie nicht durch Geräusche aufschreckt.
Beim Gassi gehen habe ich immer einen guten Käse dabei. Da hat sie öfters mal den Anreiz mich anzusehen.
Grüße,
Linda und Co
Capi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2014, 07:49   #15
blue_angy
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von blue_angy
 

Registriert seit: 06.10.2010
Ort: Odenwald
Beiträge: 1.458
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Och Alex... mach dir nicht solche Gedanken!! dein Ömchen ist eben nicht mehr die Jüngste und so Zipperlein kommen im Alter...
Jede Zeit hat ihre schönen Seiten! vielleicht genießt sie ja auch nun die Ruhe, wer weiß. Vielleicht ist sie jetzt einfach froh den beiden wilden Hummeln nicht den ganzen Tag zuhören zu müssen ;-)

Trübsal ist normal... das hab ich auch öfters... aber man darf sich da nicht so reinsteigern. Unsere Wauzis kommen mit ihren Situationen sooo toll zurecht!!
__________________
LG Angy und die Rumänenbande Janto (keinäugig) und Felix (Schissbüx)



"Freundlichkeit ist eine Sprache, die Taube hören und Blinde sehen! (Mark Twain)"
blue_angy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2014, 08:59   #16
Alex70
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Alex70
 

Registriert seit: 08.07.2013
Ort: Neuberg, bei Frankfurt am Mein (Hessen)
Beiträge: 2.551
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Hallo Angy,

danke für die warmen Worte. Trübsal blase ich eigentlich keines, also naja... sagen wir mal nur hin und wieder mal kurz. Im allgemeinen bin ich froh, dass wir alle damit eigentlich doch super zurecht kommen. Wir müssen uns noch etwas umstellen, da sie offenbar nun wirklich nichts mehr hört aber sie stört das anscheinend nicht im geringsten.

Ich werde auch trotzdem - ob sie es hört oder nicht - weiter mit ihr reden, sie rufen und loben. Schall wird ja nicht nur über die Ohren übertragen und auch wenn sie es vielleicht nicht mehr versteht, so merkt sie vielleicht doch, dass ich mit ihr spreche. Wie auch immer... ich muss mich halt daran gewöhnen, dass wir sichtkontakt brauchen, wenn ich ihr etwas mitteilen, sie rufen oder sonst etwas will.

Das wird aber... wir arbeiten daran. Ich versuche gerade ein Berührungszeichen zu trainieren, das sie nicht erschreckt und sie weis, das ich es bin und jetzt ihre Aufmerksamkeit will. Wenn sie gerade so schön vertieft irgendwo schnüffelt und ich sie rufe passiert natürlich nichts. Also tippe ich sie an und sie erschreckt sich ganz fürchterlich. Daher brauchen wir ein Berührzeichen oder ähnliches... Ich hoffe, dass das irgendwann funktioniert.
Falls da jemand einen Tipp hätte, wäre ich sehr dankbar.

LG
Alex.
__________________
Wer sagt, dass in seinem Leben kein Platz für einen Hund ist, der hat kein Leben!
Alex70 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2014, 20:15   #17
Odin
2 Chaoten auf 6 Pfoten
 
Benutzerbild von Odin
 

Registriert seit: 12.12.2006
Ort: S-H
Beiträge: 8.189
Abgegebene Danke: 66
Erhielt 104 Danke für 98 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Alex70 Beitrag anzeigen

Ich werde auch trotzdem - ob sie es hört oder nicht - weiter mit ihr reden, sie rufen und loben. Schall wird ja nicht nur über die Ohren übertragen und auch wenn sie es vielleicht nicht mehr versteht, so merkt sie vielleicht doch, dass ich mit ihr spreche. Wie auch immer... ich muss mich halt daran gewöhnen, dass wir sichtkontakt brauchen, wenn ich ihr etwas mitteilen, sie rufen oder sonst etwas will.

Das wird aber... wir arbeiten daran. Ich versuche gerade ein Berührungszeichen zu trainieren, das sie nicht erschreckt und sie weis, das ich es bin und jetzt ihre Aufmerksamkeit will. .
Ich hab mir da auch nie was bei gedacht und trotzdem mit dem Hund geredet, wenn sie altersbedingt kaum bis nichts hören. Genau so, wie es mir passierte, daß ich meinem blinden Pudel was gezeigt habe. Das gehört ja alles zu unserer Kommunikation dazu und macht es automatisch mit.

Wenn Maischa oder Pedro im Tiefschlaf waren, habe ich immer meine Hand vor die Nase gehalten und so haben sie mich langsam im Land der Träume wahrr genommen und haben sich nicht so erschreckt, als wenn ich sie angefasst habe. Bei Heidi mache ich es jetzt auch manchmal schon so. Die schläft auch immer fester.
__________________
Grüße von Steffi mit Odin und Bruno
und
Wolli,
Heidi, Maischa & Pedro immer im Herzen

A home without a dog is just a house.
Odin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2014, 11:07   #18
Nike`s Frauchen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Nike`s Frauchen
 

Registriert seit: 21.01.2013
Ort: Trier
Beiträge: 1.199
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Etwas spät, aber ich hab die ganze Zeit dran gedacht...Nike hat mich etwas beunruhigt...nun hab ich den Kopf etwas freier für Worte.Komisch im Urlaub, wo ich Zeit hatte, mich damit zu beschäftigen ,hat mich Nike`s Zustands-Verschlechterung gelähmt, jetzt auf der Arbeit geht`s...So, zum Thema:

Einem Hund beim Altern zuzusehen, kann auch schön sein! Sie werden friedlicher und sanfter. Natürlich auch hilfsbedürftiger. Aber ich wünsche Dir für Emma, daß es Dir auch so geht: den Hund liebevoll in seiner Senioren-Rolle sehen. Sie altert in Würde und in normaler Geschwindigkeit. Meine Eltern, die ja beide über 80 sind, sagen immer, ich soll mir mit Nike keine Sorgen machen, das sei halt eben das Alter. Da kommen Wehwehchen und das Gehör läßt nach. Es ziept hier und da und das gehöre so. Irgendwie hab ich das erst kapiert, als mir die Senioren das so erklärt haben. Und es hat mich beruhigt.
__________________
Alex.& Nike für immer im Herzen
Nike`s Frauchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2014, 18:41   #19
Alex70
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Alex70
 

Registriert seit: 08.07.2013
Ort: Neuberg, bei Frankfurt am Mein (Hessen)
Beiträge: 2.551
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Danke Alex. Mich beruhigt das auch. Emmachen ist tatsächlich allmählich ruhiger geworden. Sie schläft sehr viel aber wenn sie wach ist, strahlt sie, finde ich, oft so eine erhabene Eleganz aus, eine richtige Dame eben. Sie ist ein echter Knuddelbär.

LG
Alex.
__________________
Wer sagt, dass in seinem Leben kein Platz für einen Hund ist, der hat kein Leben!
Alex70 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2014, 20:57   #20
Räubertochter
Räuberchefin
 
Benutzerbild von Räubertochter
 

Registriert seit: 07.04.2013
Ort: Rügland
Beiträge: 276
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Och Alex, jetzt musst ich mir grade ein bisschen Tränchen aus dem Gesicht wischen. Ich denke das mit dem reden mit ihr ist tatsächlich wichtig weil wir dadurch ja auch Gefühle und Mimik nach außen tragen und genau die kennt sie wahrscheinlich besser als jeder Mensch auf der Welt - und auch wenn sie es nicht hören kann, denke ich das sie genau weiß was du ihr erzählst, weil sie dich Jahre lang beobachtet hat.

Wahrscheinlich ist es auch wieder eine der Sachen über die wir uns zuviel Gedanken machen und die Hunde sowieso keine.

Fühlt euch mal ganz ordentlich von uns gedrückt. Und drück auch bitte die süße Oma von uns.
__________________
Liebe Grüße

Eva mit Aura und Fee, bewacht von Räuberengelchen Ronja
Räubertochter ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:15 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
(c) Behinderte-Hunde-Forum.de