Behinderte Hunde Forum

Zurück   Behinderte Hunde Forum > Hunde mit Handicap > Taube Hunde > Erziehungstipps

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.08.2013, 19:36   #1
lalaopich
Gast
 

Beiträge: n/a
Beitrag Paula knabbert unaufhörlich, da wo sie nicht soll...



Hallo Ihr Lieben,
habe jetzt schon ne Menge an Themen durchforstet und viele Anregungen und Tipps gefunden. Nun habe ich eine Frage, zudem ich noch nichts gefunden habe.

Unsere Paula ist 11 Wochen und seit Sonntag bei uns. Nun ist sie eine kleine Knabbermaus, was bei Knochen und Lekkerlies nicht verkehrt ist, nur unsere Klamotten oder Hände finden das nicht so gut....

Wie zeige ich ihr, dass sie es lassen soll??? Kleine Stüber in die Seite, animieren sie höchstens aufzudrehen. Sanft das Mäulchen halten, habe ich gehört, soll man nicht wg. der empfindlichen Nase... mit dem Handrücken "wegschubsen" und das Nein-Zeichen???
Ich will ja auch nicht, dass ich da etwas falsch mache und sie eher verunsichere als alles andere.

Warte schon gespannt auf eure Anregungen und Tipps
  Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2013, 19:52   #2
Pu1965
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard

Hallo Conny,
ich würde es so wie mit jedem anderen Welpen machen.
Sofort das "Spiel" abbrechen, kurz ignorieren, zur Not aufstehen und kurz weggehen.
Sie wird das sehr schnell begreifen, da bin ich mir sicher
Liebe Grüße
Urte mit Barney und Dreipfot Müsli
  Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2013, 20:45   #3
lalaopich
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard

Hallo Urte,

das werde ich im Hinterkopf behalten. In Situationen, wenn wir gehen und sie dann immer am Bein hochspringt und sich im Kleid/Hose verbeißt und daran rum zieht. Oder sie an die Kabel, Gardinen, Rollokordeln knabbern will....was mache ich dann???? Sie ist dann so im Knabbern vertieft, vor allem in der Wohnung, das sie gar nicht merken würde wenn ich oder mein Mann gehen....

Schönen Abend euch allen
  Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2013, 21:14   #4
Pu1965
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard

Auweia, da habt ihr euch ja ne richtig kleine Welpelinen-Monster-Maus angelacht ... ... völlig normal

Da ich jetzt nicht zur Hör-Nix-Fraktion gehöre, hoffe ich auf Antworten der Fachleute.
Mein erster Gedanke war aber: neben ihr heftig auf dem Boden aufstampfen ... oder eine Blumenspritze benutzen ... aber wie gesagt, wirst du bestimmt noch gute Tipps von den anderen bekommen.

Viel Spaß noch mit der kleinen Mini-Maus.

liebe Grüße
Urte
  Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2013, 21:22   #5
Capi
Erfahrener Benutzer
 

Registriert seit: 13.11.2011
Ort: München
Beiträge: 1.006
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Hallo Conny,
in meiner Hundeschule habe ich bis jetzt nur hörende Welpen, aber wegdrehen und ignorieren funktioniert bestimmt bei allen Welpen ganz gut. Und wenn sie gar nicht aufhört kannst es ja mal mit einer Wasserpistole probieren. Das geht nur nicht bei sensiblen Hunden. Mimöschen nehmen Dir sowas krumm.
Linda, Tara, Caprioara, die zwei Feriengäste und die Miezen
Capi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2013, 08:22   #6
Nike`s Frauchen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Nike`s Frauchen
 

Registriert seit: 21.01.2013
Ort: Trier
Beiträge: 1.199
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Mein Vandale war als Welpe auch gänzlich erziehungsresistent. Das kam dann aber als er älter wurde. Wasserspritze klappte bei uns hervorragend! Klappt heute noch und wird erfolgreich gegen Kläfferei eingesetzt. Meist reicht der bloße Anblick der Flasche.
Nike`s Frauchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2013, 12:52   #7
Tatjana
Erfahrener Benutzer
 

Registriert seit: 28.06.2013
Ort: Hannover
Beiträge: 193
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Auf jeden Fall würde ich genug Knabbermaterial zur Verfügung stellen. Also Äste von draußen mit bringen, das war mein Mittel der Wahl vor vielen Jahren, als ich auch mal einen Welpen hatte...



VLG Tatjana
Tatjana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2013, 13:05   #8
lalaopich
Gast
 

Beiträge: n/a
Blinzeln

Guten Tag ihr Lieben,

danke für die Tipps, jaaaaa Wasserpistole werde ich auf jeden Fall nehmen. Die Pflegestelle, die sie ein paar Tage hatte, hat bestätigt, dass man dies bei ihr machen kann. Gestern saßen wir auf der Wiese und sie fing wieder an rumzuknabbern. Da hab ich an euren Hinweis gedacht. Hab sie von mir weggestippst und mich sofort umgedreht....uuuuuund jawoll sie hat aufgehört und ist dann zu mir gekommen....Auf den Schoß gekrochen und erstmal kleine Brötchen gebacken. Na und am Abend, auf der Couch hat es auch so funktioniert. Das finde ich schon super...

Heute Mittag hat sie sich mit meinem, ausgestöpselten, Laptopkabel vergnügt. Ich war nicht da und mein Mann erzählte, er konnte wirklich machen, was er wollte, wegstubsen, rausgehen (dann wollte sie mit Kabel nachkommen) sie lief immer wieder dahin...tja, da wird die kleene Paula in Zukunft ein paar Spritzer abbekommen.

Ansonsten ist es schön mit der Maus....wir wollen sie nicht mehr missen und außerdem geht ja jede Welpen und Junghundezeit mal vorbei und dann wird sich zeigen, wie gut wir die Anregungen und Tipps umgesetzt haben.

Am Sonntag werden wir bei uns in der Stadt eine Hundeschule besuchen und uns die Welpenstunden anschauen. Ich kenne diese noch aus der Zeit mit meiner Kira..nur Kira war schon 5 Jahre,deshalb kenne ich die Welpenschule nicht genau...

Danke euch und einen schönen, wenn auch heißen Tag
  Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2013, 11:20   #9
Bini
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Bini
 

Registriert seit: 27.08.2007
Ort: D-SH-Wulfsmoor
Beiträge: 331
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
Standard

Ich habe einen "Nein"-Ball gebastelt und ihn damit beworfen wenn er was tat was ich nicht wollte, schaute er dann zu mir das "Nein"-Zeichen gezeigt und kam er dann zu mir oder ließ er von seiner Dummheit ab, das "Lob"-Zeichen (Daumen hoch) gezeigt. War der Hund dann bei mir wurde dann das Leckerlie mit viel Lobzeichen gegeben.

Ball: In eine kl. Plastiktüte Reis, gut verschließen/.knoten. Dieses Säckchen in einen alten Strumpf, zudrehen und das Strumpfende nochmal drüber ziehen. Gut verknoten und damit geht es prima auch in der Wohnung. Wir konnten den Ball gemütlich von der Couch werfen. Ohne dem Hund beizubringen, mach ich Blödsinn kommt sicher jemand und das ist ja auch immer Zuwendung und Belohnung.

Habt ihr eine Box?
__________________
LG Bini mit Lakritznase Pia & Schokotaubschnute Aron & Lakritztaubnase MM
Bini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2013, 11:26   #10
Bini
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Bini
 

Registriert seit: 27.08.2007
Ort: D-SH-Wulfsmoor
Beiträge: 331
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
Standard

Und bitte die Wohnung beim Welpen sicher machen, wie bei Kleinkindern. Kabel, Schuhe, Kleidung, Papier, usw. dürfen nicht in Reichweite sein wenn er unbeaufsichtigt ist. Später kann alles wieder normal aufgestellt werden, aber ein Welpe, ob hörend oder taub, kann das noch nicht abschätzen.

Wir haben beide Hund an die Box gewöhnt und so hatten Hunde und Menschen auch mal Entspannung. Entspannung ist für den tauben sehr wichtig. Ein tauber, wo man ständig hinterher ist und schaut was er gerade macht, bekommt zu viel Aufmerksamkeit. Mit der Box kann auch gut das Alleinsein in kleinen Schritten geübt werden.
__________________
LG Bini mit Lakritznase Pia & Schokotaubschnute Aron & Lakritztaubnase MM
Bini ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
beißen, knabbern

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:12 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
(c) Behinderte-Hunde-Forum.de