Behinderte Hunde Forum

Zurück   Behinderte Hunde Forum > Gesundheit und Ernährung > Gesundheitsfragen > Bewegungsapparat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.09.2012, 15:23   #1
Finsch
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard Welpe mit Rachitis

Hallo ,
wie schon in meiner Vorstellung beschrieben suche ich ganz dringend Leute die Erfahrung mit Rachitis haben.
Bei uns zieht in ca 1 Woche ein Bulldog Welpe ein der Rachitis hat, er hat deformierte Vorderfüße , er ist 14 Wochen alt und war nun bis letzten Freitag wohl in einer Tierklinik.
Der jetzige Besitzer hat gesagt es verwächst sich alles und es ist nur wichtig ihn mit dem Juniorfutter weiter zu füttern, das 6 mal am Tag aber die Tagesration darf 1,5 Prozent seines Gewichtes nicht überschreiten. Und er soll sich schonen.
Mich würde interessieren ob hier jemand Erfahrung damit hat und mir helfen kann.würde mich sehr freuen.
Danke und lieben Gruss
  Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2012, 20:12   #2
sukadeva
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von sukadeva
 

Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Schwabenland
Beiträge: 455
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 10 Danke für 9 Beiträge
Standard Willkommen im Forum

Hallo Finsch, schön dass du den Kleinen zu Dir nimmst.
Ich als Mensch hatte auch Rachitis als Kind. Übriggeblieben sind schlechte Zähne (Kalkmangel) und krumme Finger.
Ich kann mit meinen, nicht so schönen Händen alles machen was andere Menschen mit geraden Fingern auch können aber es hat sich nicht verwachsen.
Ich würde zum Beispiel auch nicht machen, was der Besi sagt bezüglich Fütterung sondern würde den Hund bei meinem Tierarzt vorstellen und mal hören was der sagt. Eine Zweitmeinung finde ich persönlich oft sehr wichtig.
Bin immer sehr kritisch wenn ich höre Welpenfutter, Diätfutter, Juniorfutter etc. denn das ist ganz oft üble Geldmacherei die meist sogar noch Schaden anrichtet.
Würde mich auch interessieren was ein Tierarzt dazu sagt der fürs Barfen ist.
Viele Tieräzte haben davon nämlich keine Ahnung und sind oft sogar dagegen.
Das nennt sich doch biologisch artgerechte Rohfütterung/Ernährung und das gilt nicht nur für erwachsene Hund.
Informiere dich gut denn wenn der Kleine erst 14 Wochen alt ist kann man bestimmt noch ganz viel gut machen.

Lieben Gruß und laß wieder was hören.
__________________
Was du nicht willst, das man dir tu', das füg' auch keinem andern zu.
sukadeva ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2012, 21:03   #3
Katja
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard

Huhu Finsch,

ich schließe mich Eva an und wäre bezüglich der Fütterung auch eher skeptisch. Beim Großteil aller Hunde aus dem Ausland zum Beispiel wird niemand während der Aufzucht auf Welpenfutter geachtet haben, oft genug haben sie sich einfach nur von Abfällen ernährt - und trotzdem haben die wenigsten davon Rachitis... Hat Rachitis nicht auch was mit einem Mangel an Vitamin D zu tun oder irre ich mich da?

Was ich dir empfehlen möchte: wende dich doch bitte einmal an Swanie Simons www.barfers.de und frage sie um Rat. Swanie ist quasi die deutsche Fachfrau für artgerechte Hundeernährung, außerdem Tierheilpraktikerin, ehemalige Züchterin und verfügt über eine unfassbare Menge an Wissen. Wäre meine erste Anlaufstelle bei solchen Problemen.

Uuuund bitte stell doch mal Fotos ein von dem Zwerg, will gucken
  Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2012, 22:15   #4
Finsch
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard

Hallo :),
hoffe ich bekomme das nun hin, schreibe vom Handy, hab keinen Pc im Moment.
Vielen Dank für eure Tipps, ich hab mir das mit dem Futter auch schon gedacht und na klar wird der Kleine erstmal hier einem Tierarzt vorgestellt.
Mit dem Barfen kenne ich mich noch nicht wirklich aus und habe Angst was falsch zu machen, gerade jetzt wo dann eh alles neu ist weiß ich nicht ob ich mir das zutraue.Aber ich werde mich da mal beraten lassen.
Also bei dem Kleinen ist es wohl ein Vitaminmangel D Mangel und calziummangel , ehrlich gesagt ich weiß nicht genau wie er da gehalten wurde... , mir ist es nur wichtig das er jetzt Hilfe bekommt.
Ich habe ein aktuelles Bild, ich kann es aber nicht hochladen , ich schicke es gerne auf eine emailadresse , das bekomme ich hin :) , da sieht man auch den deformierten Fuss.
Mir wurde gesagt das es eben von dem Mangel kommt und dadurch das er so schnell wächst und zusätzlich ja kein Leichtgewicht durch seine Rasse ist.

Meine Überlegung war auch ob man die Vorderbeine durch Schienen nicht entlasten sollte, aber da muss der Tierarzt hier denn ja Rat wissen, hoffe ich !

Liebe Grüße
  Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2012, 22:41   #5
Finsch
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard

Ach so Katja ,
danke für den Link , ist ja super interessant und ich hab gerade hin geschrieben und mir auch die Broschüre Barfen Welpen bestellt, bin ja mal gespannt.
Liebe Grüße
  Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2012, 23:24   #6
Katja
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard

Also doch auch Mangel an Vitamin D und den hat Mensch ja in der Regel von zu wenig Tageslicht... ne, danke, da möchte ich auch nicht so genau wissen wie der Zwerg aufgewachsen ist. Zumal er ja auch aus nem Sommerwurf stammen muss...

Vielleicht magst du dich auch noch im Forum von Swanie Simon anmelden www.gesundehunde.com/forum Erst kannst du da nur im Gästebereich schreiben, nach einer gewissen Anzahl von Beiträgen aber auch im Mitgliederbereich. Das wäre für die richtige Aufzucht und Ernährungsfragen bestimmt auch ganz ergiebig.

Und Foto bitte an Katja_Ehlert@t-online.de , ich stelle es seeehr gerne für dich ein
  Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2012, 23:15   #7
Kati
Koboldfan
 
Benutzerbild von Kati
 

Registriert seit: 12.06.2007
Ort: Fockbek in Schleswig / Holstein
Beiträge: 10.347
Abgegebene Danke: 105
Erhielt 162 Danke für 151 Beiträge
Standard

Also BARF ist viel unkomplizierter, als man am Anfang denkt ...
Aber wenn Du doch noch unsicher bist - unter http://www.lunderland.de/ findest Du eine gute Alternative zum richtigen barfen.
Ich habe mit den Lunderland-Dosen und frischen Beilagen, bzw. Flocken angefangen und kombiniere inzwischen ziemlich oft und regelmäßig mit rohem Fleisch, Innereien und Fleischknochen.
Sehr hilfreich fand und finde auch ich übrigens die Broschüre von Swanie Simons.
Trau Dich ... !
__________________
Kati mit Doddi im Arm und Jule im Herzen
"Die, die wir lieben, sterben nicht von uns weg.
Sie sterben in uns hinein und bleiben als Erinnerungen für immer bei uns !"
Kati ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2012, 06:35   #8
Finsch
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard

Hallo Kati,
ja vielen Dank für den Link , ich werde mich mal durch lesen :) und die Broschüre für Welpen ist schon auf dem Weg hier her.
Also um das Fleisch füttern mach ich mir auch nicht so die Gedanken, habe mehr Angst nicht den richtigen Mineralhaushalt zu finden, aber ich habe eine tolle Adresse bekommen wo ich mir ein eigenen Futterplan fürs Barfen erstellen lasse.
Wie wäre es denn bei dem Futter mit den Mineralien?
Liebe Grüße Femke
  Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2012, 13:47   #9
Kati
Koboldfan
 
Benutzerbild von Kati
 

Registriert seit: 12.06.2007
Ort: Fockbek in Schleswig / Holstein
Beiträge: 10.347
Abgegebene Danke: 105
Erhielt 162 Danke für 151 Beiträge
Standard

Lunderland bietet unter anderem einen Algenkalk an, der zu allen Dosen, bzw. zu rohem Fleisch dazu gegeben werden soll. Warum, wird auch recht verständlich erklärt. Und viel mehr braucht es bei gesunden und abwechslungsreichen Beilagen (verschiedene Öle, frischem Obst und Gemüse) auch gar nicht.
__________________
Kati mit Doddi im Arm und Jule im Herzen
"Die, die wir lieben, sterben nicht von uns weg.
Sie sterben in uns hinein und bleiben als Erinnerungen für immer bei uns !"
Kati ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2012, 20:39   #10
Finsch
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard

Hallo ihr Lieben ,
wollte nur schnell berichten das unser kleiner großer Schatz gestern bei uns eingezogen ist .
Nach einer aufregenden 13 Stunden langen Autofahrt habe ich ihn endlich sicher hier zu Hause.
Der Kleine ist sooooo ein liebes Kerlchen der hat es verdient das man alles für ihn tut.
Erst stand alles auf der Kippe und ich hätte ihn fast nicht bekommen , doch nun ist er hier und ich kann es kaum glauben.
Er ist soweit fit , allerdings sind die Beinchen vorne recht doll verformt und das Laufen sieht schon anders aus.
Hatte auch gleich beim Notdienst angerufen und berichtet, die meinten aber ich solle mich jetzt morgen melden und dann vorbei kommen.
Er läuft , spielt , kuschelt und macht alles was ein Welpe mit 14 Wochen tut und er ist dankbar für jede Kuschelminute.
Ich hab Angst morgen vorm Tierarzt, hab Angst das er sagt es ist ganz schlimm und man kann nichts machen.
Also hauptsächlich sind die vorderen Fussgelenge abgeknickt und er läuft schräg auf den Vorderfüßen.
Ich probiere schon immer das er sich schont , doch er möchte überall mit hin und Stauden auf dem Rasen will er toben, keine Ahnung wie man ihn zum schonen bekommen soll ???!!!!
Ich mach morgen mal Bilder , dann seht ihr was ich meine.

Liebe Grüße
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
(c) Behinderte-Hunde-Forum.de