Behinderte Hunde Forum

Zurück   Behinderte Hunde Forum > Gesundheit und Ernährung > Gesundheitsfragen > Bewegungsapparat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.03.2011, 21:10   #1
Simba
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard Dringend Windeltips gesucht: Gandalf

Hallo,

in 5 Wochen zieht bei uns Gandalf ein. Wir nehmen ihn zur Pflege auf, weil
er ganz arm dran ist und wir ihn schon 4 Monate beobachten.
Er ist noch in Moldawien und hat starke Rachitis, kann die Hinterbeine nicht
richtig bewegen.
Hat jemand Erfahrung über diese Krankheit? Gandalf ist 8 Monate alt.
Wir haben uns eine Menge angelesen würden uns aber über Tipps freuen.

Grüsse
Marion
  Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2011, 21:46   #2
Kati
Koboldfan
 
Benutzerbild von Kati
 

Registriert seit: 12.06.2007
Ort: Fockbek in Schleswig / Holstein
Beiträge: 10.347
Abgegebene Danke: 105
Erhielt 162 Danke für 151 Beiträge
Standard

Erfahrung habe ich keine und kann demzufolge auch keine Tips geben ... aber ich freue mich für Gandalf und drücke Euch fest die Daumen, dass alles gut klappt !
__________________
Kati mit Doddi im Arm und Jule im Herzen
"Die, die wir lieben, sterben nicht von uns weg.
Sie sterben in uns hinein und bleiben als Erinnerungen für immer bei uns !"
Kati ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2011, 20:08   #3
Simba
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard

Hallo,

Gandalf hat keine Rachitis. Er ist ein Zwerg, also Zwergenwuchs. Ich habe mit ihm allerdings ein riesiges Problem: Als wir ihn Sonntag übernommen haben sind wir sofort zum Notarzt gefahren, weil sein Penis so dick wie zwei Finger war und unten wie ein Tumor saß so dick, als wenn macn Zeigefinger und Daumen zu einem O macht. Der TÄ hat mich erstmal zusammengesch. mit den
Worten, daß dieser Hund eingeschläfert gehört und der gesamte Allgemeinzustand sei und er auch nicht laufen könnte und und und.
Er hat was gespritzt und 3 Stunden später wurde alles wieder normal. Gandalf soll lt. der TÄ in Moldawien nicht inkontinent sein, so einen Hund hätte ich auch nicht genommen. Gandalf pinkelt alle 15 Min ca. 20 ml. Da er offene Füße hat und seine Hinterbeine auch nicht bewegen kann, zieht er alles dadurch und ich habe die gesamte Wohnung versaut. Ich bin vermutlich die erste Person, zu der er Kontakt aufbaut und dadurch hat er Angst,daß ich wieder verschwinde. Er verfolgt mich überall hin und dadurch wird alles immer noch mehr verteilt. Ich kann ihn auch nicht raus lassen, weil die Wiese unangenehm für ihn ist, die Verbände sind ständig durchgepinkelt und er will auf Beton laufen. Hier hat er sofort seine Füße wieder auf. Habe eine Tragehilfe bestellt, die hoffentlich morgen ankommt.
Jetzt meine Frage: Was für Pampers nehmt ihr? Habe zuerst welche bis 15 kg gekauft - zu klein, dann welche bis 25 kg, zu klein, dann welche für Erwachsene viel zu groß. Gandalf ist was größer wie ein Dackel aber sehr kompakt. Was nehmt ihr gegen die Pinkelei. Ich weiss nicht, wie oft ich meine Wohnung schon geputzt habe. Dann hatte ich noch eine andere Idee: Einen Strampler zu sticken. Dann wären die Füße geschützt und die Pampers (welche???) säße fester und oben würde ich ihn dann mit einem
Klettverschluss schließen. Gandalf ist sooo süß, ein richtiger Schatz, aber die Pinkelei macht alles zunichte.

Grüsse
Marion
  Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2011, 20:55   #4
gwenny
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von gwenny
 

Registriert seit: 01.01.2009
Ort: berlin
Beiträge: 347
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 8 Danke für 8 Beiträge
Standard

Och Mensch, Marion! das hört sich ja nicht gut an!! Ich kann Dir in punkto Pampers nicht viel weiterhelfen, aber die Idee mit dem Strampler ist auf jeden Fall gut. Vielleicht kannst Du in den Strampler eine Inkontinenzeinlage für Erwachsene einlegen, die hat ja eine Klebseite und müsste halten. Und sein Schniedel ist dann gegen Stoss und Druck geschützt. 20 ml sind ja nicht sooo viel. Wenn Du einen Body mit langen Beinen für Kleinkinder kaufst und die Ärmel rausschneidest und die Ärmelöffnungen etwas erweiterst brauchst Du nichts zu stricken. Das hab ich gerade für unsere Hündin gemacht, nach der Kastration. Damit sie nicht an die Narbe kommt. Hat gut gepasst. Achso, ein Loch für das grosse Geschäft musst Du auch noch reinschneiden.
Ein echter Zwerg soll er sein? Kann man das so einfach sehen? Woran denn? Hast Du den TA mal gefragt? Wenn ich mich recht erinnere sind echte Zwerge bei Hunden extrem selten und haben nur eine kurze Lebenserwartung. Und was hat das mit dem Laufen zu tun? Hast Du einen TA Deines Vertrauens, den Du mal fragen kannst?

Liebe Grüße Ulrike mit Rolli-Gwenny
gwenny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2011, 20:59   #5
Kati
Koboldfan
 
Benutzerbild von Kati
 

Registriert seit: 12.06.2007
Ort: Fockbek in Schleswig / Holstein
Beiträge: 10.347
Abgegebene Danke: 105
Erhielt 162 Danke für 151 Beiträge
Standard

Habe den Titel dieses Beitrags mal geändert ... vielleicht stolpern dann die richtigen Leute drüber !
__________________
Kati mit Doddi im Arm und Jule im Herzen
"Die, die wir lieben, sterben nicht von uns weg.
Sie sterben in uns hinein und bleiben als Erinnerungen für immer bei uns !"
Kati ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2011, 21:53   #6
Katja
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard

Huhu Marion,

na, das ist ja jetzt nicht ganz das was du erwartet hattest... Komm, tief durchatmen und immer wieder gedanklich so Mantra-mäßig vorbeten: es gibt keine Probleme, nur Lösungen. Und die finden wir gemeinsam, wetten?

Erstmal, die Windeln: davon hab ich zwar keine Ahnung, aber direkt beim ersten lesen hab ich mir gedacht, dass du bei nem Rüden mit handelsüblichen Babywindeln vermutlich nicht weiterkommen wirst. Wenn man die so anzieht wie man sie einem Baby anziehen würde, ist bei Hundejungs die anatomisch wichtige Gerätschaft ja gar nicht eingepackt.

Es gibt aber extra Rüdenwindeln, guck mal, das zum Beispiel spuckt Google auf Anhieb dazu aus

http://www.padvital.de/tiergesundhei...0!0,,1457.html

Wir haben aber hier bei den Hilfsmitteln sicher auch noch den einen oder anderen Anbieter aufgeführt, bei dem sowas zu bekommen wäre. Hm, oder kann man ne normale Babywindel so ne Art Bauchbinde basteln? Meine Jungs wären vermutlich nicht begeistert, wenn ich sie jetzt wecke um das auszuprobieren...

Mit den offenen Beinchen und der Rutscherei: irgendwann hatte Kati - glau ich jedenfalls - hier mal bei so nem Fall die Idee, nen Babyschlafsack zu verwenden. Wäre das eventuell ne Idee für Gandalf? Wobei, vielleicht erledigt sich dieses Problem ja auch schon, wenn ihr die Pinkelei in den Griff kriegt?

Ansonsten möchte ich noch zu bedenken geben, dass Stress - und den hatte Gandalf ja nun mal defintiv in Mengen alleine durch Transport und Umgebungswechsel - den Wasserhaushalt ganz massiv beeinflusst und dafür sorgen kann, dass man wesentlich öfter pinkeln muss. Das kann sich alleine schon dann deutlich bessern, wenn er sich erstmal eingelebt hat und ein bißchen zur Ruhe gekommen ist.

Wenn er so nen Streß damit hat, dass du dich entfernst: gibts die Möglichkeit, dass du ihn mitnimmst? Wenn du ihn in den anderen Raum trägst und ihn da "ablegst" so lange du dort beschäftigt bist oder ihn sogar mit so nem Hunderucksack oder nem Babytragetuch oder so rumträgst?
  Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2011, 08:01   #7
Simba
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard

Hallo Katja,

es ist alles wesentlich schlimmer. Einer schrieb, 20 ml ist nicht viel.
20 ml alle 10-15 Minunten und dann rutscht er durch. Wir waren sofort beim Notarzt mit Gandalf, weil sein Penis so dick wie Zeigefinger und Mittelfinger war
Ich hatte im Januar schon Bilder von ihm gesehen, daß aber nicht als Penis erkannt, weil er bei jemandem auf dem Arm war. Unten dachte ich, es wäre ein Tumor. Wenn du Zeigefinger und Daumen zu einem O machst, so dick war das angeschwollen. Das ist aber , dank einer Spritze, alles wieder ganz normal. Er muss Schmerzen wie irre gehabt haben. Ich habe bei der mold.TÄ
3 x anrufen lassen, ob der Hund inkontinent ist. 3 x wurde es verneint, weil ich so etwas nicht haben wollte. Jetzt hat es mich doppelt und dreifach erwischt. Die Pflegestelle nimmt ihn natürlich auch nicht, kann ich verstehen,weil es eine riesige Schweinerei ist. Habe ihn gestern röntgen lassen, die Beine sind eigentlich in Ordnung, er hat aber im Brustbereich 3
Wirbel ordentlich defekt. Wenn er sich unbeobachtet fühlt, steht er auf allen vieren. Also er kann zumindestens stehen. Da werden wir aber dran arbeiten. Nur die Pinkelei ist das was mich an den Rand der Verzweiflung bringt.Hier ist alles klatschnass. Er hat auch offene Füße vom Rutschen.
Die Verbände saugen den Pipi auf und verteilen noch weiter.
Ich weiss einfach nicht mehr weiter, dabei ist er so ein Schatz, treu, verschmust. Er guckt mich ständig an mit Augen, die sagen: Du bist mein letzter Strohhalm, sonst gibt es nur noch die Spritze und das stimmt leider.
Ich könnte nur heulen, ich will ihm diese Chance doch wirklich geben, ich würde alles machen, wenn die Pinkelei nicht wäre.Ich putze wie eine Irre
nur noch die Wohnung und Freitag muss ich wieder vormittags arbeiten.
Alles ziemlich ätzend. Es gab in Duisburg eine Notfallstelle, die hatte auch
Pampershunde. Ich finde die Seite nicht mehr. Ich dachte, die hießen Franz oder Franzen. Dort hätte ich mir wichtige Tipps holen können. Kennt vielleicht jemand diese Notaufnahmestelle? Ich war der Meinung, daß ich sie beim TH Duisburg gefunden hätte. Ich will Gandalf nicht abschieben, nur Tipps haben, wie ich das besser machen kann, weil es so kein Zustand ist.
Heute oder morgen kommt die Tragehilfe, dann kann ich ihn so halten, daß seine Füßchen richtig aufsetzen. Ich hoffe, daß dann eine kleine Besserung eintritt, weil ich ihn nichrt rauslassen kann. Vor Wiese hat er Angst, Beton hat er sofort die Füße wieder auf. Ach Mensch

Grüsse
Marion
  Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2011, 13:55   #8
Petra
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard

Hallo Marion,

bis du eine bessere Lösung gefunden hast, empfehle ich dir auf jeden Fall Windeln oder Binden um seinen Bauch zu binden. Fixieren kannst du sie erst einmal mit einem Schal oder mit Elastikverband.
Pfützen in der ganzen Wohnung und durchweichte Verbände, bist du so schon einmal los.
Eine Blasenentzündung wurde ausgeschlossen?

Ich weiß, wie es ist, wenn man von heute auf morgen vor einem Berg Problemen steht und ich kann dir versichern, es gibt für (fast) alles eine Lösung.
Versuche ein Problem nach dem anderen zu lösen, sonst halten deine Nerven auf Dauer die Belastung nicht aus.
  Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2011, 14:18   #9
Odin
2 Chaoten auf 6 Pfoten
 
Benutzerbild von Odin
 

Registriert seit: 12.12.2006
Ort: S-H
Beiträge: 8.189
Abgegebene Danke: 66
Erhielt 104 Danke für 98 Beiträge
Standard

Och mann, das hört sich ja bescheiden an.

Meine vorige Hündin war die letzte Zeit bevor sie letzten Sommer verstarb auch undicht und wir haben uns eine Windel bestellt. Bei der Firma, die Katja oben schon nannte, aber ein anderes Modell:http://www.padvital.de/tiergesundhei...0!0,,1432.html
Dort hinein habe ich noch Binden gepackt. Das ging eigentlich ganz gut.

Normale Kinderwindeln habe ich bei uns im DM Markt angeguckt.Dort gibt es für die Kinden einen Wickeltisch mitten im Ladengeschäft, wo auch die Windeln in allen Größen bereit liegen, die DM verkauft.
Denn Größen einschätzen konnte ich gar nicht und die für Erwachsene von Tena oder so waren auf Dauer zu teuer, paßten aber und sahen noch süß aus, weil sie so eine Art Rüschen hatten.

Fürs Körbchen habe ich mir Einweg-Inkontinenzmatten gekauft, das war ganz praktisch, da sonst die Waschwaschine ständig lief.
Eine Bettunterlage für inkontinente Menschen oder für Kinder, die gerade lernen trocken zu werden wollte ich mir damals noch besorgen, bin aber nicht mehr dazu gekommen.
Von Sabro hatte ich auch noch diese Matte :http://www.sabro.de/index.php?sid=55...09398.79690447

Der Markt für inkontinente Hunde wird größer.

Es ist anstrengend, aber machbar.

Ich glaube, das größere Problem ist, daß er nicht an einem Ort bleibt und verteilt, oder?
Wenn Du ihn nicht mit umbetten kannst, wenn Du das Zimmer wechselt, könntest Du ihn natürlich durch ein Babylaufgitter, Zimmerkennel o.ä. zwingen an einem Ort zu bleiben.
Das löst natürlich noch nicht das Problem, daß er lieber bei Dir sein möchte.
Manchmal hilft aber auch, daß man noch weiter redet oder ähnliches, damit der Hund weiß, daß man noch in der Nähe ist!?

Ich hoffe, Ihr findet eine Lösung und ich wünsche Dir viel Kraft.
__________________
Grüße von Steffi mit Odin und Bruno
und
Wolli,
Heidi, Maischa & Pedro immer im Herzen

A home without a dog is just a house.
Odin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2011, 23:52   #10
gwenny
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von gwenny
 

Registriert seit: 01.01.2009
Ort: berlin
Beiträge: 347
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 8 Danke für 8 Beiträge
Standard

Hallo Marion,
da hast Du mich falsch verstanden, ich meinte natürlich 20 ml sind nicht so viel, als dass eine kleinere Inkontinenzeinlage sie nicht locker aufsaugen könnte. Ich hab mal diesen link für Dich rausgesucht:

http://windelnkaufen.de/shop/catalog...1cadf4d0a30880

Ich denke, z.B. diese Einlage würde gehen. Ich empfehle sie Dir deshalb, weil die speziellen Produkte für Tiere sehr viel teurer sind und mit der Zeit ganz schön ins Geld gehen. Die für Menschen nehmen auch viel mehr Flüssigkeit auf als Hundewindeln. Hier sind sie wesentlich billiger als in der Apotheke. Du kannst aber vielleicht auch mal die Einlagen für Männer ansehen, ob die besser passen. Sie dürfen nur nicht so gross sein.
Guck mal, diese Hose habe ich mal für einen gelähmten Hund gemacht. Innen hat die Hose ein Fach zum Einlegen einer Inkontinenzeinlage. Ähnlich wie beim "heissen Höschen" für Hündinnen.
Die aufgenähten Polster verhindern ein Durchscheuern der Beine. Sowas Ähnliches kannst Du Dir relativ einfach aus einem Strampler oder Body selber machen. Da sind auch gleich Füße dran, damit er sich dort nicht weiter aufscheuert. Damit kann er auch mal aufstehen, ohne das ihn das behindert.

Bei einer herkömmlichen Rüdenwindel hast Du ev. das Problem, dass er sich das abmachen will und auch kann. Mit so einer Hose oder Body ist die Windeleinlage besser geschützt.
Ich drück Dir die Daumen, dass Du eine passende Lösung findest!
Liebe Grüße Ulrike mit Rolli-Gwenny



Uploaded with ImageShack.us



Uploaded with ImageShack.us


Uploaded with ImageShack.us
gwenny ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:19 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
(c) Behinderte-Hunde-Forum.de