Behinderte Hunde Forum

Zurück   Behinderte Hunde Forum > Hunde mit Handicap > Taube Hunde > Erziehungstipps

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.12.2009, 10:48   #1
Bella
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard draußen Futter fressen

Mich interessiert wirklich, ob euere Hunde draußen genauso verfressen ist, wie unsere Schnüffelmeisterin Bella? Hilfe, sie findet alless... gräbt Nüsse aus Blumentöpfe, egal wo.. sie findet einfach alles!!! Es hängt irgendwo Vogelfutter am Zweig und sie versucht zu klettern, um dranzukommen.

Vor ein paar Jahren traf ich mit ein paar Leuten mit ihren Hunden und machten im Taunus schöne Wanderung... Bella lief da noch ohne Leine und irgendwann war sie verschwunden und ich suchte sie... ich fand sie wieder: an der Futterstelle für Wild, während die andere Hunde brav im Rudel blieben

Meistens lasse ich die Bella auf dem Feld laufen, aber sie sucht im Gemüsebeet auch wieder was auf... aaaaaarrrrgh... ist reicht langsam, findet ihr nicht auch... muss ich denn Kochtopf mit gutem Essen mit zum Gassi mitnehmen, damit die Schnüffelmeisterin dann bei mir bleibt!

Erzähl doch mal von eueren Hunden, wie sie sich draußen in der Natur verhalten?
  Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2009, 13:16   #2
Feldmann2005
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard

Also meine Dalmi-Oma war auch so ein Futterverwerter und Müllschlucker. Egal was es war....sie hat es gefunden und natürlich auch verspeist. Sehr zu meinem Leidwesen denn es hätte ja auch etwas Gefährliches, oder gar giftiges sein können. Ich habe es in 13 Jahren leider nicht geschafft ihr das abzugewöhnen. Da konnte ich noch so viele und gute Leckerchen dabei haben, es war nicht das gleiche
  Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2009, 15:26   #3
Marty
*
 
Benutzerbild von Marty
 

Registriert seit: 14.09.2004
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 12.642
Abgegebene Danke: 64
Erhielt 232 Danke für 188 Beiträge
Standard

Hi Judith,

ich kann Dir leider auch nicht mit etwas Hilfreichem zu diesem Thema dienen ... - nur die Versicherung, Du bist nicht alleine ... aber in diesem Fall ist ja nun mal leider "geteiltes Leid" nicht "halbes Leid" ...

Mein Pucki ist dank seiner sehr kurzen Beine natürlich gaaanz nah am Boden und gehört auch leider der Gattung "Müllschlucker" an ... es ist nun seit 2000 bei uns, aber egal, was wir versucht haben, genützt hat es nichts ...

In der Hundeschule klappte es wunderbar ... ein scharfes "NEIN" und er hörte. Aber außerhalb der Hundeschul-Gitter war da kein Denken dran ...

Lissy ist draußen ganz brav, dafür klaut sie im Haus wie ein Rabe ... und das Pucki ebenfalls ...

Flöckchen ist zu Hause ein Engel, draußen geht er auch nicht an jeden "Müll", aber leider gibt es bei ihm kein Halten, wenn er den Duft von menschlichen Zurücklassenschaften in die Nase bekommt ... Er läuft ohne Leine und wenn wir nicht sofort reagieren, wenn er die Nase in den Wind hält, gibt er Gas und verschwindet in rasender Geschwindigkeit zum "Ort des Geschehens" ...

Oh weh, ich fürchte, mit manchen Dingen müssen wir uns einfach abfinden, es sei denn, jemand hier hat mit Erfolg solche Probleme in den Griff bekommen.

Mir fällt da nur eine effektive Lösung ein: Ein Maulkorb ... aber eine schöne Lösung ist das nun wirklich nicht. Ich würde es höchstens machen, wenn es gehäufte Giftwarnungen in der Gegend gibt ...
__________________
Liebe Grüße

Martina

mit den Sternenfellkindern Flöckchen, Lissy und Pucki

Tempora mutantur nos et mutantur in illis - Die Zeiten ändern sich und wir uns mit ihnen (lateinisches Sprichwort)
Marty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2009, 22:43   #4
sukadeva
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von sukadeva
 

Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Schwabenland
Beiträge: 455
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 10 Danke für 9 Beiträge
Standard

Also bei uns ist das so, dass ich immer ein Leckerchen dabei habe.
Sollte Surya was fressen wollen genügt normalerweise ein scharfen Nein und dann bekommt sie von mir einen Ersatz in Form eines Leckerchens.
Ich haben das aber von Welpenbeinen an mit ihr geübt und sie darf auch erst fressen wenn sie vorher sitz macht auf das Komando Nimms.
Wie das bei einem tauben Hund machbar ist weis ich leider auch nicht.
Bei Jerry war es so, dass er es auch nicht mehr hergeben wollte und ich mußte ihm mit Gewalt das Maul aufmachen und das Zeug rausnehmen wenn ich schnell genug war.
Ansonsten hat er es immer schnell runtergewürgt und nachher hinters Sofakissen gekotzt.
Leeecker.
Da versucht man natürlich sehr schnell zu sein.

Grüßle Eva
__________________
Was du nicht willst, das man dir tu', das füg' auch keinem andern zu.
sukadeva ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2009, 23:40   #5
Blue
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard

Dass mit dem draußen fressen ist oft gar nicht so ungefährlich.
Wir hatten im Frühjahr eine ganz schlimme Vergiftung bei Blue gehabt.
Er ist auch so einer der versucht alles draußen zu fressen.
An dem Tag hatte er irgendetwas so schnell runtergeschlungen,
dass man nicht die Chance gehabt hat, ihm das abzunehmen oder
einen Tausch zu versuchen.
Am nächsten Tag hatte er Durchfall, aber da es in der Zeit relativ heiss
war und die Hunde auch viel getrunken hatten, haben wir uns nichts
dabei gedacht.
Am zweiten Tag, morgens, stürmten alle im Garten und nach einiger Zeit kamen alle rein, nur Blue nicht.
Er lag auf dem Rasen und konnte nicht aufstehen.
Wir haben sofort den TA angerufen, der auch sofort kam,
es wurde Blut abgenommen.
Und es stellte sich heraus, dass Blue Rattengift gefressen hatte.
Er hatte sehr viel Glück und alles einigemaßen gut überstanden.
Worüber wir auch sehr froh sind.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2009, 18:22   #6
Bella
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard

Marty, genauso ist das bei Bella so... in der HuSchu kennt sie scharfes Nein und macht große Bogen drum, aber sobald sie raus aus der Schule geht oder wir eine alltägliche Gassirunde mit ihr machen.. .schaut sie und sagt... »Leck mich doch... und fang mich, ich bin sowieso schneller als du«

Daheim, TroFu oder Abendessen vorbereitet, wartet sie auch so lange, bis ich das Kommando für »Essen« gegeben habe, stürmt sie los ans Napf!

Deshalb ist sie ja auch sowieso auf Straßen an der Leine und aufs Feld lasse ich sie laufen, nur nicht in der Zeit wo viel gedüngt wird.

Das heißt es wohl, ich muss wohl damit leben!?
  Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2009, 20:59   #7
Marty
*
 
Benutzerbild von Marty
 

Registriert seit: 14.09.2004
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 12.642
Abgegebene Danke: 64
Erhielt 232 Danke für 188 Beiträge
Standard

Hi Judith,

Zitat:
Zitat von Bella Beitrag anzeigen
Das heißt es wohl, ich muss wohl damit leben!?
Ich würd mal sagen: Ja ... Zumindest habe ich mich dazu entschieden - nach über 9 Jahren Pucki im Haus bei uns das einzig Sinnvolle ...

Immer wo möglich vorsichtig sein und die Hoffnung haben, dass die hündischen Staubsauger nichts aufnehmen, was ihnen das Leben kosten könnte ...
__________________
Liebe Grüße

Martina

mit den Sternenfellkindern Flöckchen, Lissy und Pucki

Tempora mutantur nos et mutantur in illis - Die Zeiten ändern sich und wir uns mit ihnen (lateinisches Sprichwort)
Marty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2009, 21:38   #8
kira
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Bella Beitrag anzeigen

Erzähl doch mal von eueren Hunden, wie sie sich draußen in der Natur verhalten?
Huhu Judith,
alsoo, unsere Amie ist auch so ein kleiner "Allesfresser".
(Da müssen wir aufpassen, und oftmals dachte ich, igitt,
Taschentücher oder ähnliches waren noch nicht dran; aber
alles was schmackhaft riecht und Hundi lecker schmecken
könnte.)

Kira hat das noch nie interessiert.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2010, 18:53   #9
Bella
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard

Prosit Neujahr euch alle!!!

Gestern machten wir zu dritt Geocaching und auf dem Rückweg steckte die Bella die ersten 200 Meter Nase hoch und wir schauten um und sahen nichts... und dann nach 200 Meter lag dann auf dem Feld Bioabfälle...

Bella, unsere Schnüffelmeisterin, könnte doch zum Drogenhund ausgebildet werden...
  Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2010, 19:56   #10
MysticDragon
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von MysticDragon
 

Registriert seit: 18.07.2006
Ort: nähe Stuttgart
Beiträge: 786
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 18 Danke für 18 Beiträge
Standard

Hallo Judith,
lass die Bella doch die Döschen suchen, das bring ich gerade meinen beiden bei und es ist manchmal echt praktisch . Wenn jemand doff frägt suchn sie nur das Futter, welches ich hier versteckt hab
LG Chrissi
__________________
Jeder kann mit seinem Hund alles erreichen was er will,
wenn er nur genug Geduld und Energie mitbringt.
MysticDragon ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:43 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
(c) Behinderte-Hunde-Forum.de