Behinderte Hunde Forum

Zurück   Behinderte Hunde Forum > Gesundheit und Ernährung > Ernährungsfragen > Futterzusätze

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.09.2012, 21:01   #21
Capi
Erfahrener Benutzer
 

Registriert seit: 13.11.2011
Ort: München
Beiträge: 1.006
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Hi Eva,
da fällt mir noch was ein. Man gibt den Hunden vorsorglich eine Tablette, die gegen alle Würmer helfen soll. Die Hunde meiner Freundin hatten jetzt Würmer. Eindeutig. Und da gab es ein spezielles Medikament über 7 Tage. Ich bin mir also auch gar nicht so sicher, ob diese eine Tablette wirklich was bringt.
Grüße,
Linda, Tara und Caprioara
Capi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2012, 00:20   #22
sukadeva
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von sukadeva
 

Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Schwabenland
Beiträge: 455
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 10 Danke für 9 Beiträge
Standard Mal allen Danke schön für die interessanten Beiträge.

Ist immer ein weites Feld. Bin nicht der Chemiebombenfreund aber wenn ich schon sehe, dass Würmer hinten rauskommen ist natürlich schon Chemie nötig.
Seit ich barfe hatte Surya nur einmal Würmer als sie eine halbverweste Maus gefressen hatte. Macht sie sonst nicht aber bevor der fremde Hund die dann frißt hat sie das Vieh runtergeschluckt. Manchmal wird man von fremden Hundehaltern als totale Versager hingestellt wenn man sagt, dass man nicht regelmäßig entwurmt und auch nur einmal durchimpfen läßt. Ich finde auch dass zuviel entwurmt wird. Genügt doch wenn der Hund Würmer hat und man tut was dagegen. Also die Kokosflocken frißt sie gerne mit wenn ich sie übers Fleisch streue. Rohe Karotten mag sie sowieso ganz gerne. Ich kenne auch Züchter die schon lange nicht mehr entwurmen und bei der Kotuntersuchungen ist immer alles top.
Surya frißt halt gerne Pferdeäpfel und nützt es schon mal aus wenn ich nicht hinsehe.
Alles nicht so wild. Sie trinkt auch aus Pfützen was anscheinend auch nicht gut sein soll. Wenn sie auf einen 3 Stunden Ausritt mitkommt müßte ich ihr ja das Wasser hinterhertragen wenn sie nicht aus Pfützen und Gräben trinken dürfte. Sie ist da recht hart im Nehmen.

Lieben Gruß Eva
__________________
Was du nicht willst, das man dir tu', das füg' auch keinem andern zu.
sukadeva ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2012, 19:11   #23
Kati
Koboldfan
 
Benutzerbild von Kati
 

Registriert seit: 12.06.2007
Ort: Fockbek in Schleswig / Holstein
Beiträge: 10.347
Abgegebene Danke: 105
Erhielt 162 Danke für 151 Beiträge
Standard

Bei meinem ersten Hund habe ich - weil es eben so empfohlen wurde, unsere Kinder klein und Jule ausgesprochen leckfreudig war - regelmäßig und insbesondere vor der Impfung entwurmt ... ... was sich Jahre später bei intensiver Auseinandersetzung mit dem Thema als nicht wirksam, demzufolge völlig unnötig und kostenintensiv und (was ich am Schlimmsten fand) auch noch als sehr ungesund herausstellte.

Doddi bekommt nun schon ewig keine Wurmkur und im übrigen auch keine Impfung mehr. Lediglich die drei Jahre gültige Tollwutimpfung, die für unsere Infostände notwendig ist, hat sie noch.

Würmer, die deutlich im Kot zu erkennen waren, hatte einer meiner Hunde in den vergangenen 20 Jahren genau einmal - und nun darfst Du mal raten, wer und wann das war ... !
__________________
Kati mit Doddi im Arm und Jule im Herzen
"Die, die wir lieben, sterben nicht von uns weg.
Sie sterben in uns hinein und bleiben als Erinnerungen für immer bei uns !"

Geändert von Kati (26.09.2012 um 19:14 Uhr)
Kati ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2012, 19:56   #24
sukadeva
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von sukadeva
 

Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Schwabenland
Beiträge: 455
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 10 Danke für 9 Beiträge
Standard Ich rate mal

Das war die Jule oder?
Für mich war das Thema jetzt eben wieder interessant weil ich wirklich Würmer gesehen habe. Das erste Mal seit über 2 Jahren.
Surya hat nun Wurmtabletten bekommen.
Muß ich aber jetzt doch was erzählen.
Samstag hab ich das mit den Würmern entdeckt und nen Tierarzt wegen Tablette angerufen.
Da ich fast nie einen Tierarzt brauche und meiner im Urlaub war, kannte der mich nicht.
Auf meine Frage (wegen Tablette) meinte er, dass er mir die schon verkaufen könnte aber eigentlich keine Lust hätte in die Praxis zu fahren mit der Aussage, wenn ich die Würmer schon sehe, hätte sie die ja mindestens schon 8 Wochen und da käme es auf einen weiteren Tag auch nicht mehr an.
Dann hab ich in einem anderen Forum gelesen dass koloidales Silberwasser auch gegen Würmer helfen würde. Mein Lebensgefährte kann das selber machen.
Also gesagt, getan hab ich ihr einen Kaffeelöffel voll ins Fleisch gemischt.
Am nächsten Tag hat sie ein bischen Durchfall gehabt und echt die ganzen Würmer hinausgeschi.........
Am Montag hat sie dann die Tabletten bekommen, einen Tag garnicht mehr gekackt und heute wieder ganz normal ohne tote Würmer.
Sollte das koloidale Silberwasser wirklich geholfen haben?
Dann hätte ich mein Antiwurmmittel für die Zukunft und mit der Kokosflockengabe werde ich es jetzt genauer nehmen und rohe Karotten kann sie gerne noch zusätzlich haben.
Die schmecken ihr nämlich roh auch ganz gut und die verträgt sie auch.
Aber geschält müssen sie sein, sonst werden sie verschmäht.

Lieben Gruß Eva und das Wurmihundi

Ps. Gott sie Dank tüte ich die Kaka immer ein und muß nicht befürchten dass Surya eine Wurmschleuder war.
__________________
Was du nicht willst, das man dir tu', das füg' auch keinem andern zu.
sukadeva ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2012, 21:08   #25
Capi
Erfahrener Benutzer
 

Registriert seit: 13.11.2011
Ort: München
Beiträge: 1.006
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Hi Eva,
erzähle uns unbedingt wie es weiter geht. In drei Wochen wäre die nächste Ladung Würmer reif. Dann siehst Du, wie gut es gewirkt hat.
Grüße,
Linda, Tara und Caprioara
Capi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2012, 15:39   #26
sukadeva
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von sukadeva
 

Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Schwabenland
Beiträge: 455
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 10 Danke für 9 Beiträge
Standard

Hallo Linda,
kann ich jetzt nicht sagen ob das wirklich so ist.
Ich hab ja 2 Portionen Tabletten bekommen mit dem Hinweis in 2 Wochen die 2. Portion zu geben. möchte jetzt nicht riskieren das Gleich nochmal zu haben.
Ich entwurme halt wenn es nötig ist, so wie jetzt bzw. wenn ich welche sehe oder eine Kotsammelprobe nicht ok wäre.
Prophylaktisch entwurmen werde ich nicht.
Außer wie schon geschrieben mit Kokosflocken und geraspelten rohen Karotten ein wurmunfreundliches Klima im Darm schaffen.
Ich hab hier auch nicht geschrieben dass sie vor 8 Wochen läufig war und vermute mal dass durch die Läufigkeit das Immunsystem nicht so gut war.
Hm, wenn der Hund sich mit Durchfall selber gegen die Würmer hilft, werden sie ja noch lebend ausgeschieden. Hab jetzt keine Ahnung ob das jetzt schlimmer ist wie wenn ein Hund an einem Haufen riecht in dem nur Wurmlarven drin sind?
Es sammeln ja nicht alle Hundehalter den Kot ein.
__________________
Was du nicht willst, das man dir tu', das füg' auch keinem andern zu.
sukadeva ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2012, 23:23   #27
Kati
Koboldfan
 
Benutzerbild von Kati
 

Registriert seit: 12.06.2007
Ort: Fockbek in Schleswig / Holstein
Beiträge: 10.347
Abgegebene Danke: 105
Erhielt 162 Danke für 151 Beiträge
Standard

Es war NATÜRLICH die regelmäßig entwurmte Jule ... ... glücklicherweise ist sie trotz der vielen Chemie vierzehneinhalb Jahre alt geworden !
__________________
Kati mit Doddi im Arm und Jule im Herzen
"Die, die wir lieben, sterben nicht von uns weg.
Sie sterben in uns hinein und bleiben als Erinnerungen für immer bei uns !"
Kati ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2012, 21:18   #28
Katja
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard

Öhm, na ja, der Fips hat jahrelang nicht nur an fremden Haufen geschnuppert *räusper* Das war bei ihm allerdings kein Nährstoffmangel, wie es ja oft vermutet wird - et hat scheinbar einfach geschmeckt, besonders die schönen roten Frolic-Haufen Die der Hunde, mit denen er zusammenlebte, waren immer völlig uninteressant für ihn!

Trotz all der Kacke-Fresserei hat Fips in all den Jahren nicht einmal Würmer gehabt!
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:49 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
(c) Behinderte-Hunde-Forum.de